Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Weitere Regenfälle im Süden des Landes erwartet

Weitere Niederschläge erwarten das Bundesland. FMT-Pictures/PP
Weitere Niederschläge erwarten das Bundesland.

Große Regenmengen hatten am Sonntag für hohe Pegelstände im Pinzgau, Pongau und Lungau gesorgt. Laut Wettervorhersage ist für den Süden des Landes in den kommenden Tagen weiterer Niederschlag angesagt. 

Aufgrund der Niederschläge am Wochenende stiegen die Pegel der Rauriser, Gasteiner und Großarler Ache teils weit über die Meldegrenze, die Fließgewässer im Süden Salzburg stehen deshalb Anfang der Woche unter Beobachtung. Die Gasteiner Ache ist bereits am Sonntag im Pongau vereinzelt über die Ufer getreten, der Kurpark in Bad Hofgastein wurde komplett überschwemmt. Der Pegelstand der Gasteiner Ache lag am Sonntag zwischenzeitlich bei 329 cm, am Montagvormittag war dieser auf 226 cm zurückgegangen. Die Salzach in Mittersill blieb am Sonntag mit 396 cm nur knapp unter der Warngrenze, am Montag ging der Pegel auf 223 cm zurück. In Rauris erreichte der Pegelstand am Wochenende 288 cm, am Montag erreichte dieser 173 cm.

Salzburg erwartet Regen

In den kommenden Tagen muss sich vor allem der Süden für weitere Niederschläge rüsten. „Ab Montagnachmittag und in der Nacht auf Dienstag wird es im Süden des Landes wieder stark und länger anhaltend regnen. Der Niederschlag klingt vermutlich erst Dienstagmittag ab“, sagt Josef Haslhofer von der ZAMG auf S24-Nachfrage. An der Alpennordseite ziehen vorübergehend in der Nacht auf Dienstag Regenschauer durch, tagsüber lockern die Wolken auf.

Sturm auf den Bergen

Neben Regen wird auch Wind vorhergesagt. „Das Bundesland Salzburg erwartet die komplette Woche Südföhn“, erklärt Haslhofer. In den Bergen führt dieser am Montag und Dienstag zu Sturm, der sich in der Nacht auf Dienstag und Dienstagvormittag auch auf die Niederungen ausbreitet. „Im Gasteinertal hat es Montagfrüh bereits Böen bis zu 60 km/h gegeben“, berichtet der Meteorologe.

Besserung am Mittwoch

„Am Mittwoch klingt der Regen auch im Süden ab, die Wolken lockern im ganzen Bundesland auf und der Föhn wird schwächer“, berichtet der ZAMG-Experte. Bereits am Donnerstag regnet es im Süden des Landes wieder, im Norden bleibt es überwiegend sonnig.

Freundliches Wochenende

„Eine schwache Störung zieht am Freitag durch das Bundesland, in der Nacht auf Freitag kann es wieder verbreitet regnen. Im Norden lockern die Wolken im Laufe des Tages wieder auf“, berichtet Haslhofer. Positives Aussichten gibt es für das Wochenende: „Am Samstag und Sonntag steht uns freundliches Wetter bevor, auch im Süden bleibt es trocken“, sagt der Experte. Die Höchstwerte pendeln sich in dieser Woche zwischen zwölf und 20 Grad ein. „Für die Jahreszeit ist das eindeutig zu mild, Ende Oktober haben wir an und für sich Höchsttemperaturen von circa zehn Grad“, so der Experte.

Salzburg AG senkt Stauwasserpegel

Die Salzburg AG senkt im Staubereich der Salzachkraftwerke im Pongau den Wasserpegel um zwei Meter bis zum freien Durchfluss ab. Diese verpflichtende Staulegung erfolgt als Vorsorgemaßnahme wegen der prognostizierten erhöhten Niederschlagsmengen. Bis voraussichtlich Freitag ist die Staulegung vorerst geplant.

Pegelstände am Montagvormittag (10 Uhr)
  • Wald im Pinzgau: 190 cm
  • Mittersill: 217 cm
  • Rauris-Unterland: 173 cm
  • Bad Hofgastein: 228 cm
  • Wallnerau: 177 cm
  • Großarl: 129 cm
  • Werfen: 345 cm
  • Hallein: 220 cm
  • Salzburg – Nonntaler Brücke: 290 cm
  • Salburg M. Kai: 501 cm
  • Siezenheim: 219 cm
  • Tamsweg: 135 cm
  • Mörtelsdorf: 139 cm
  • Altenmarkt: 98 cm
  • Golling: 180 cm
  • Saalfelden: 117 cm

Alle Pegelstände in Salzburg aktuell auf der Webseite des Landes.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 01:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/weitere-regenfaelle-im-sueden-des-landes-erwartet-60487393

Kommentare

Mehr zum Thema