Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Wie geht es Leuten, die am Heiligabend arbeiten?

Raic fährt zu Weihnachten mit dem Zug durch halb Österreich. ÖBB/Raic
Raic fährt zu Weihnachten mit dem Zug durch halb Österreich.

Den 24. Dezember mit der Familie verbringen? Für den Salzburger Aleksandar Raic spielt es das nicht, er ist wie mehrere tausend ÖBB-Mitarbeiter am Heiligabend im Arbeitseinsatz, während daheim die Familie wartet.

Er ist einer von österreichweit mehr als 4300 ÖBB-Mitarbeitern, die am Heiligen Abend in den unterschiedlichsten Bereichen im Dienst stehen und dafür sorgen, dass die Reisenden auch in dieser besonderen Nacht sicher und zuverlässig an ihr Ziel kommen: Aleksandar Raic. Der Salzburger wird am 28. Dezember 32 Jahre alt, Neuling bei den ÖBB ist er aber keiner mehr. Bereits seit 11 Jahren ist er als Zugbegleiter bzw. Zugchef im Einsatz, heuer auch zu Weihnachten, wie die ÖBB in einer Aussendung berichten.

Am Heiligabend im Einsatz

Am 24. Dezember um 6 Uhr in der Früh tritt er seinen Dienst an, fährt zunächst einige Strecken mit Regionalzügen in Salzburg, bevor er über Bischofshofen, Zell am See und Wörgl Innsbruck erreicht. Von dort geht es abends noch mit dem Railjet ganz ans westliche Ende Österreichs, nach Bregenz, wo er um 19.17 Uhr ankommt. Den Heiligen Abend verbringt Aleksandar Raic also im Zug bzw. am Bodensee. „Wir können uns aussuchen, ob wir zu Weihnachten oder zu Silvester frei haben wollen“, erklärt der 31-Jährige zur Dienstplanung bei den Zugbegleitern. Die Wahl auf Dienst zu Weihnachten fiel bei ihm deshalb, „weil ich hoffe, dass es da ruhiger ist“, schmunzelt Raic.

Besondere Stimmung und weit entfernt von Frau und Kind

Die Stimmung an diesem Abend sei schon eine andere. „Das ist kein normaler Abend, es ist alles viel entspannter und immer wieder wünschen einem die Fahrgäste auch ‚Frohe Weihnachten‘:“ Ganz leicht fällt es ihm dennoch nicht, den Heiligen Abend allein am Bodensee zu verbringen, warten doch zuhause in Salzburg seine Frau und Sohn, der erst am 16. Dezember zwei Jahre alt geworden ist. „Meine Frau ist sehr verständnisvoll. Wir haben uns darauf geeinigt, Weihnachten am 25. Dezember mit allem was dazugehört nachzufeiern“, schildert Raic. „Da werden wir zusammensitzen und alles genießen.“ Die Abendgestaltung nach Dienstschluss in Bregenz wird eher bescheiden ausfallen, erzählt der Salzburger. „Ich werde mit daheim telefonieren, essen, vielleicht ein kurzer Spaziergang und dann schlafen.“ Schließlich geht es schon frühmorgens am nächsten Tag mit dem Railjet um 6.39 Uhr von Bregenz über Innsbruck retour nach Salzburg – wo dann bei Familie Raic Weihnachten gefeiert wird.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 12:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/wie-geht-es-leuten-die-am-heiligabend-arbeiten-57609130

Kommentare

Mehr zum Thema