Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Wilfried Haslauer zeichnet ehrenamtlich tätige Menschen aus

Landeshauptmann Haslauer am Donnerstag Ehrenamtliche in Salzburg ausgezeichnet. APA/EXPA/JFK
Landeshauptmann Haslauer am Donnerstag Ehrenamtliche in Salzburg ausgezeichnet.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer überreichte am Donnerstag 13 verdienten Persönlichkeiten Bundes- bzw. Landesauszeichnungen und lobte die ehrenamtliche Arbeit.

"Der Dank, der Ihnen heute zuteil wird, gilt nicht nur Ihrem beruflichen, sozialen oder kulturellen Engagement. Er wird Ihnen auch dafür ausgesprochen, weil Sie in Ihrem Beruf oder auch ehrenamtlich stets dem Gemeinwohl den Vorzug eingeräumt haben und mehr getan und geleistet haben als der Durchschnitt der Bevölkerung. Wir alle wissen, dass dies nicht selbstverständlich ist. Und ich weiß auch, dass vieles nur funktioniert, weil Arbeit geleistet wird, die viele nicht bemerken – sozusagen hinter der Bühne." Dies betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer am Donnerstag bei der Überreichung von zwei Bundes- und elf Landesauszeichnungen an verdiente Persönlichkeiten.

Auszeichnungen für Ehrenamtliche

Franz Kainberger aus Salzburg erhielt das Bundesehrenzeichen, und Ökonomierat Johann Gschwandtner aus Dorfbeuern wurde mit der Goldenen Medaille für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Kainberger hat 1973 mit der Gründung und der folgenden ehrenamtlichen Aufbauarbeit des Arbeitskreises für Vorsorgemedizin Salzburg einen Pionierschritt gesetzt. Ökonomierat Gschwandtner engagiert sich seit Jahren als ehrenamtlicher Erntereferent und trägt durch diese Tätigkeit zur Erstellung der Erntestatistik bei.

Mit der Verleihung des Ehrenbechers des Landes Salzburg wurden die Verdienste von Gertrude Ruckser-Giebisch aus Salzburg gewürdigt. Die Ausgezeichnete ist sozial sehr engagiert und hat im vergangenen Jahr zahlreichen Hochwasser-Opfern, aber auch vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern den ganzen Sommer lang ihr Hotel Sonnalp in Saalbach-Hinterglemm für die Aktion "Ferien vom Hochwasser" kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg erhielten Sektionschef Gerhard Gürtlich aus Wien, Augustin Heuberger aus Salzburg, Anton Seifriedsberger aus Bramberg, Karl-Armin Wieser aus Eugendorf und Helmut Reinhard Wittmann aus Graz.

Große Verdienste für das Land Salzburg

Sektionschef Gürtlich hat sich große Verdienste für das Land Salzburg erworben, da es durch seine tatkräftige Unterstützung und Hilfe gelungen ist, die Weichen für die Pinzgaubahn zu stellen. Heuberger hat als Unternehmer und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg wesentliche Impulse für den Wirtschaftsstandort Salzburg gesetzt. Darüber hinaus war er unter anderem im Gesundheitsbereich als Vorsitzender der Kontrollversammlung der Salzburger Gebietskrankenkasse engagiert tätig.

Seifriedsberger ist seit Jahrzehnten in vielen Bramberger Vereinen und der Gemeindevertretung ehrenamtlich tätig. Unter anderem 35 Jahre in der Trachtenmusikkapelle Bramberg, 15 Jahre als Leiter des Bildungswerkes Bramberg und 30 Jahre als Leiter der Gemeindebücherei sowie Mitglied des Museumsvereines. Karl-Armin Wieser hat sich als Sozialmanager große Verdienste erworben und ist unter anderem im Vorstand von Rettet das Kind, Österreich, im Verein Salzburger Tafel und im Verein ARGE Oberrain. Als Mitbegründer und Geschäftsführer des Salzburger Hilfswerkes hat er konsequente Sozialarbeit mit innovativer Führung verbunden. Dr. Wittmann hat sich als Direktor der Steiermärkischen Landesbahnen große Verdienste um die Förderung und Weiterentwicklung der Murtalbahn erworben.

Auszeichnung an ehrenamtliche Lebensretter

Oberfeuerwehrmann Thomas Herbst aus Hallein hat am 13. Oktober 2013 unter Einsatz seines Lebens einen Mann aus der eiskalten Salzach gerettet.

Anica Karlic aus Salzburg, Abteilungsinspektor Josef Rehrl aus Golling und Konstantin Schmelz aus Salzburg haben am 7. Dezember 2013 gemeinsam durch den Einsatz ihres eigenen Lebens einen Mann vor dem Sprung in die Salzach abgehalten. Der Mann hat sich massiv gegen die Rettung gewehrt, und es bestand große Gefahr, dass die Retter mitgerissen werden.

Abteilungsinspektor Thomas Pirker aus Salzburg hat am 10. Dezember 2013 durch den Einsatz seines Lebens eine Frau aus der brennenden Wohnung gerettet.

Inspektor Helge Staudinger aus Salzburg hat am 2. Dezember 2013 ohne Rücksicht auf seine eigene Sicherheit eine Frau aus einer Wohnung, in der Feuer ausgebrochen war, gerettet.

Verdienstzeichen des Landes Salzburg

Das Verdienstzeichen des Landes Salzburg ging an Johann Buchsteiner aus Filzmoos, Gruppeninspektor Andreas Dürager aus Eugendorf, Johann Löcker aus Tamsweg, Franz Rohrmoser aus Kuchl und Ingrid Spielmann aus Bischofshofen.

Johann Buchsteiner war als langjähriger Obmann-Stellvertreter des Kameradschaftsbundes Filzmoos und als ehrenamtlicher Funktionär in vielen Vereinen der Gemeinde Filzmoos mit großem Engagement tätig. Gruppeninspektor Dürager hat sich als Sprengstoffexperte im Zivil- und Katastrophenschutz in enger Zusammenarbeit mit dem Amt der Salzburger Landesregierung große Verdienste erworben. Johann Löcker hat sich viele Jahre in den verschiedensten Vereinen und Institutionen des Landes Salzburg ehrenamtlich engagiert.

Franz Rohrmoser war jahrzehntelang äußerst engagiert im Bildungs- und Sozialbereich tätig. Unter anderem war er Gründungsmitglied der Österreichischen Bergbauernvereinigung und der Entwicklungswerkstatt Austria. Ingrid Spielmann arbeitet seit Jahrzehnten aktiv für die Ortsgruppe Bischofshofen der Naturfreunde Salzburg, vor allem im Seniorenbereich.

Haslauer lobt ehrenamtliches Engagement

Sehr viele Verdienste beruhen, so Haslauer, auf ehrenamtlichem Engagement, das eine wichtige Grundlage unseres Zusammenlebens in der Gemeinschaft sei. Freiwilliges Engagement finde oftmals im Hintergrund statt. Ehrenamtlich tätige Menschen reden nicht viel über ihr Engagement, weil sie gern tun, was sie tun. Mit ihrer Arbeit in Initiativen, Vereinen und Verbänden oder den Gemeindevertretungen machen sie das Leben in unserem Land reich und vielfältig. Diese Leistungen verdienen gesellschaftliche Anerkennung, unsere Bestätigung und Ermutigung, sagte Haslauer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.11.2019 um 09:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/wilfried-haslauer-zeichnet-ehrenamtlich-taetige-menschen-aus-45358726

Kommentare

Mehr zum Thema