Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Winterdienst: Milder Winter sparte auch Salzburg Geld

Nur 292 Tonnen Salz hat der Winterdienst der Stadt Salzburg verbraucht. APA/Gindl
Nur 292 Tonnen Salz hat der Winterdienst der Stadt Salzburg verbraucht.

Noch lässt der Wetterbericht keine endgültige Bilanz zu, doch auch in Salzburg hat der milde Winter die Budgets von Stadt und Land geschont. In der Landeshauptstadt hat der Winterdienst bisher nur 292 Tonnen Salz verbraucht, 1.900 Tonnen sind es pro Saison im langjährigen Schnitt.

Dazu gesellten sich heuer 634 Tonnen Split (statt 3.000) und 55.000 Liter Sole, die Hälfte der üblicherweise eingesetzten Menge.

Winterdienst mit 25 Einsatztagen

"Wir haben von Anfang November bis Ende März 25 Einsatztage zum Schneeräumen oder Streuen verzeichnet. Alle unsere Silos sind voll, wir haben derzeit drei Viertel der Jahresverbrauchsmenge eingelagert", sagte Bauhof-Leiter Michael Wanner zur APA. "Im Vergleich mit der Vorsaison sind auch weniger Überstunden angefallen." Rund 2.000 Stunden waren es diesen Winter bisher, im mehrjährigen Schnitt sind es bis zu 8.000. Darüber hinaus dürften 100.000 Euro, die für Reserve- und Nachkäufe zur Verfügung stehen, heuer unangetastet bleiben.

Konkret beziffern will Wanner die Einsparungen nicht, sie sollen sich jedoch im unteren sechsstelligen Bereich bewegen: "Unser Finanzjahr läuft immer vom 1. Jänner bis zum 31. Dezember. Ein früher Wintereinbruch im kommenden Herbst kann alle Einsparungen wieder zunichtemachen." In die Verantwortung der städtischen Räumtrupps fallen 720 Kilometer Straßen und Wege.

Wenig Verbrauch auch am Land

Auch am Land lag der Verbrauch deutlich niedriger als im Vorjahr. "Im Schnitt brauchen wir 20.000 Tonnen Salz pro Winter, heuer werden wir mit rund der Hälfte auskommen", erklärte Peter Sittsam von der Landesstraßenverwaltung. Langfristig will das Land den Salzverbrauch auch durch die Umstellung auf Sole-, also Feuchtsalzstreuung, senken. Die Menge an eingesetztem Streusplitt ist für Sittsam hingegen kaum erwähnenswert, dieser würde ohnehin nur mehr auf Steigungsstrecken verwendet. Die Landesstraßenverwaltung ist in Salzburg für mehr als 1.400 Kilometer Bundes- und Landesstraßen zuständig. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/winterdienst-milder-winter-sparte-auch-salzburg-geld-45114064

Kommentare

Mehr zum Thema