Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Wohlhabende Salzburgerin vererbte Vermögen an Salzburger Landeshilfe

Insgesamt 133.500 Euro konnte mittels Spenden für notleidende Familien in Salzburg aufgebracht werden. Bilderbox
Insgesamt 133.500 Euro konnte mittels Spenden für notleidende Familien in Salzburg aufgebracht werden.

Das vergangene Jahr war für die "Salzburger Landeshilfe", ein Hilfsfonds für Menschen in einer Notsituation, besonders positiv. Eine wohlhabende Salzburgerin vererbte ihr gesamtes Vermögen karitativen Einrichtungen und somit auch der Landeshilfe.

Jedes Jahr werden in Stadt und Land Salzburg Sammlungen zugunsten der "Salzburger Landeshilfe" durchgeführt. Durch Sammlungen und Spenden wurde heuer bereits der ansehnliche Betrag von 133.500 Euro für notleidende Salzburger Familien aufgebracht. Zusätzlich trägt der Reinerlös der Adventveranstaltung "A B'sondere Zeit" zum Erfolg der traditionsreichen Aktion bei.

Die Landeshilfegelder kommen Salzburgerinnen und Salzburgern zugute, die in schwierigen Lebenslagen besondere Unterstützung brauchen. 2011/12 konnte so insgesamt 468 Menschen kurzfristig und unbürokratisch geholfen werden. Darüber hinaus durften sich 1.351 Salzburger Mindestpensionsbezieher über die "Weihnachtsbeihilfe" der Landeshilfe freuen.

Die Mitglieder des Kuratoriums der Landeshilfe genehmigten unter dem Vorsitz von Landesrat Blachfellner kürzlich einstimmig den Jahresabschluss sowie den Voranschlag 2012/13.

"In wirtschaftlich angespannten Zeiten etwas zu spenden ist sicher nicht selbstverständlich, aber gerade jetzt ist die Unterstützung von Menschen in Notsituationen durch die Landeshilfe besonders wichtig", so Landesrat Walter Blachfellner am Montag, der sich im Namen der gesamten Landesregierung bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und Beteiligten, die dieses Ergebnis ermöglicht haben, bedankte.

Spendenfreudigkeit regional unterschiedlich

Ein wichtiger Bestandteil der Einnahmen sind weiters die Erlöse aus Gemeindesammlungen im gesamten Bundesland. Die Spendenfreudigkeit unterliegt dabei starken regionalen Schwankungen. Beteiligten sich im Lungau wieder alle Gemeinden an der Spendenaktion und kam es auch im Pongau, Pinzgau sowie im Tennengau bis auf wenige Gemeinden überall zu Sammlungen, so unterstützten im Flachgau 16 Kommunen die Landeshilfe im vergangenen Jahr nicht. Aus den Gemeinden Bergheim, Faistenau, Göming, Grödig, Hallwang, Mattsee, Obertrum, Bad Vigaun, Weißbach, Bischofshofen sind der Landeshilfe in den vergangenen drei Jahren keine Gelder zugeflossen.

Besonders hervorzuheben ist hingegen das Sammelergebnis der Gemeinde Abtenau in der Höhe von 12.536,05 Euro. "Als Dank und Anerkennung für den Einsatz lade ich alle Sammlerinnen und Sammler aus den Landgemeinden zur Adventveranstaltung 'A B'sondere Zeit' im Mozarteum ein", so Landesrat Blachfellner.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 08:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/wohlhabende-salzburgerin-vererbte-vermoegen-an-salzburger-landeshilfe-41625847

Kommentare

Mehr zum Thema