Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Zugeparkt: Salzburger in Franz-Martin-Straße mit Eisenstange attackiert

Ein Zeitungslieferant soll einen Salzburger mit einer Eisenstange angegriffen haben. Bilderbox
Ein Zeitungslieferant soll einen Salzburger mit einer Eisenstange angegriffen haben.

Komplett eskaliert ist ein Streit am Ostermontag auf einem Parkplatz in der Stadt Salzburg: Ein Zeitungslieferant soll unter anderem mit einer Eisenstange brutal auf einen 19-Jährigen eingeschlagen haben. In der Ignaz-Harrer-Straße wurde zudem ein 18-Jähriger von einer Gruppe Jugendlicher attackiert, berichtete die Polizei am Dienstag.

Ein 19-jähriger Salzburger erstattete Montagabend Anzeige wegen Körperverletzung gegen einen unbekannten Fahrzeuglenker. Der junge Mann wurde in der Franz-Martin-Straße offenbar von einem Zeitungslieferanten zugeparkt. Im Zuge der Auseinandersetzung gab der 19-Jährige seinem Kontrahenten einen Stoß, sodass dieser zu Boden fiel.

Salzburger mit Eisenstange angegriffen

Ein zweiter Zeitungslieferant kam zum Streit dazu und schlug laut Aussagen des Opfers mit einer Eisenstange auf den Salzburger ein. Dabei erlitt der 19-Jährige einen Bruch an der Hand und Rötungen am Oberkörper. Als die Freundin (16) des Salzburgers dazwischen ging, ließ der Mann von dem 19-Jährigen ab. Die beiden Unbekannten flüchteten mit einem Kastenwagen, so die Polizei. Das Kennzeichen sei bekannt, die Ermittlungen laufen.

Attacke vor Lokal in Ignaz-Harrer-Straße

Ein 18-jähriger Salzburger wurde ebenfalls am Montagabend vor einem Lokal in der Ignaz-Harrer-Straße von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und durch Faustschläge im Gesicht verletzt. Einer der Täter (16) sei laut Polizei bekannt, weitere Ermittlungen laufen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.08.2019 um 01:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/zugeparkt-salzburger-in-franz-martin-strasse-mit-eisenstange-attackiert-55697737

Kommentare

Mehr zum Thema