Jetzt Live
Startseite Stadt
In der kalten Jahreszeit

Stadt Salzburg unterstützt mit "Energie20er"

Zusätzliche Förderung zu Heizkostenzuschuss

symb_heizung symb_heizkörper symb_heizen Pixabay
Insgesamt sind 200 Euro Förderung möglich. (SYMBOLBILD)

Zusätzlich zum Heizkostenzuschuss des Landes können Stadt-Salzburger heuer einen sogenannten "Energie20er" beantragen. Insgesamt sind so 200 Euro Unterstützung möglich.

Salzburg

Die 20 Euro der Stadt erhält man allerdings erst nach Gewährung des Landes-Zuschusses. Ein vermeidbarer bürokratischer Aufwand, wie die Stadt Salzburg am Dienstag in einer Aussendung betont. "Wir bedauern sehr, dass der 'Energie20er' der Stadt nicht gleich im Zuge des Heizkostenzuschusses des Landes an die Empfänger mit überwiesen wird", so die zuständige Sozialstadträtin Anja Hagenauer (SPÖ). Sie appelliert an Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (Grüne) eine vereinfachte Lösung zu finden.

HIER findet ihr das Antragsformular zum Download.

Hilfe bei der Antragstellung der Heizkostenzuschüsse gibt es bei folgenden Service-Stellen der Stadt:

  • Info Center Soziales (ICS), Sozialamt der Stadt Salzburg, Kieselgebäude 3. Stock, Saint-Julien-Straße 20, 5020 Salzburg
  • Seniorenberatung der Stadt Salzburg, Hubert-Sattler-Gasse 7, 5024 Salzburg
  • Stadtservice der Stadt Salzburg, Schloss Mirabell, Mirabellplatz 4, 5024 Salzburg
  • Bewohnerservicestellen (BWS) der Stadt Salzburg (BWS Itzling & Elisabeth-Vorstadt, Reimstraße 6; BWS Liefering, Laufenstraße 36; BWS Forellenweg, Eugen-Müller-Straße 59; BWS Lehen & Taxham, Strubergasse 27A; BWS Salzburg Süd, Hans-Webersdorfer-Straße 27; BWS Gnigl & Schallmoos, Fritschgasse 5/2; BWS Aigen & Parsch, Aignerstraße 78)     

symb_heizkörper PIXABAY
(SYMBOLBILD)

Land Salzburg erhöht Heizkostenzuschuss

Bis zum 31. Mai 2022 können Menschen mit Hauptwohnsitz im Land Salzburg Heizkostenzuschuss beantragen. Dieser wurde auf 180 Euro erhöht.

Voraussetzungen für den "Energie20er"

Einen Heizkostenzuschuss, ausbezahlt vom Land Salzburg, erhalten volljährige Personen mit eigenem Haushalt, die im Bundesland Salzburg ihren Hauptwohnsitz haben, deren Heizkosten mindestens 180 Euro im Jahr betragen und deren Nettoeinkommen je Haushalt bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreitet.

(Quelle: SALZBURG24)

Land Salzburg erhöht Heizkostenzuschuss

symb_heizkörper PIXABAY
(SYMBOLBILD)

Bis zum 31. Mai 2022 können Menschen mit Hauptwohnsitz im Land Salzburg Heizkostenzuschuss beantragen. Dieser wurde auf 180 Euro erhöht.

Das Land Salzburg bietet auch heuer wieder allen Haushalten mit geringem Einkommen einen Kostenzuschuss für die aktuelle Heizperiode. „Aufgrund der aktuellen Energiepreisentwicklung haben wir die Unterstützung von 150 auf 180 Euro pro Haushalt angehoben“, so LH-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (Grüne) in einer Aussendung. Die einmalige finanzielle Hilfe ist unabhängig von Energieträger und Heizungsart möglich.

Richtiges Heizen spart Geld. LMZ/Rattey
Richtiges Heizen spart Geld.

Die wichtigsten Tipps im Überblick

Sonnig aber kalt wird die aktuelle Woche im Bundesland Salzburg. Die Temperaturen liegen nur selten im Plusbereich. Wie ihr dieser Tage beim Heizen Kosten sparen könnt, lest ihr hier.

Wer kann Heizkostenzuschuss beantragen?

Jedes Jahr kann ab Jänner und bis Ende Mai auf der Landes-Webseite oder bei den jeweiligen Hauptwohnsitzgemeinden der Heizkostenzuschuss des Landes beantragt werden. Die Unterstützung in Höhe von 180 Euro bekommen Personen mit Hauptwohnsitz im Bundesland Salzburg, deren monatliches Nettoeinkommen für Alleinstehende 979 Euro und für Paare 1.469 Euro nicht überschreitet.

Die Einkommensgrenze erhöht sich für jedes im Haushalt lebende Kind um 303 oder 492 Euro (je nach Familienbeihilfenbezug) und für alle weiteren erwachsenen Personen um je 492 Euro. Pflegegeld, Familien- und Wohnbeihilfen sowie Sonderzahlungen (13. und 14. Bezug) werden nicht als Einkommen gerechnet.

Über 4.000 Anträge im Land Salzburg

Für den vergangenen Winter haben laut dem Land Salzburg 4.327 Salzburger Haushalte einen Heizkostenzuschuss erhalten. Insgesamt wurden 650.000 Euro dafür ausbezahlt. Dies entspricht einer Steigerung bei den geförderten Personen von 28,78 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Diese zusätzlichen Anträge sind unter anderem auf die Covid-Situation und damit mehr Arbeitslosigkeit, die Umstellung auf das Sozialunterstützungsgesetz sowie die verstärkte öffentliche Bewerbung zurückzuführen.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 04:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/zusaetzlich-zu-heizkostenzuschuss-stadt-salzburg-unterstuetzt-mit-energie20er-114975781

Kommentare

Mehr zum Thema