Jetzt Live
Startseite Stadt
Veruntreuung

Salzburger Zusteller lässt 45 Pakete mitgehen

Elektronische Geräte im Visier

symb_paket symb_zusteller Pixabay
Der Zusteller soll 45 Pakete gestohlen haben. (SYMBOLBILD)

Von dem florierenden Onlinehandel zur Weihnachtszeit wollte offenbar auch ein Paketzusteller in der Stadt Salzburg profitieren. Der 22-Jährige, der für einen Zustelldienst arbeitete, soll 45 Pakete mit elektronischen Geräten gestohlen haben.

Bei einer Hausdurchsuchung bei dem verdächtigen Rumänen gestern, Mittwoch, fanden die Beamten Verpackungsreste, die von den Paketen stammten. Der Beschuldigte zeigte sich laut Polizei teilweise geständig.

Waren von Elektronik-Fachmärkten verschickt

Die Gegenstände, die sich in den Paketen befanden, seien bisher nicht sichergestellt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag auf APA-Anfrage. Die Schadenssumme ist derzeit nicht bekannt. Seit Oktober häuften sich Beschwerden von Adressaten, dass die Packerl nicht angekommen sind. Die Waren wurden fast ausschließlich von einer Elektronik-Fachmarktkette verschickt.

Zusteller hat Bestätigung selbst unterschrieben

Der Verdächtige erklärte, er habe die Pakete vor die Türen der Empfänger gestellt und die Übernahmebestätigung selbst unterschrieben. Der Mann wurde angezeigt. Die Ermittlungen laufen in Richtung Veruntreuung.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.05.2022 um 09:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/zusteller-hat-in-der-stadt-salzburg-offenbar-45-pakete-gestohlen-114114223

Kommentare

Mehr zum Thema