Jetzt Live
Startseite Stadt
Täter flüchtig

Zwei Raubüberfälle in der Stadt Salzburg

Brutale Übergriffe in Elisabeth-Vorstadt

SB, Polizei, APA/LUKAS HUTER
Laut Polizei gibt es keinen Zusammenhang zwischen dne Raubüberfällen. (SYMBOLBILD)

Zwei Überfälle sind Samstagfrüh im Salzburger Stadtteil Elisabeth-Vorstadt verübt worden. Zunächst wurde ein 44-Jähriger von einem Unbekannten überfallen und verletzt. Einige Stunden später wurde ein 18-Jähriger mit einem Hammer bedroht und ausgeraubt. Die Täter konnten beide Male unerkannt flüchten. Es gibt aktuell keine Hinweise für einen Zusammenhang, hieß es bei der Polizei zur APA.

Salzburg

Zunächst wurde ein 44-jähriger Salzburger im Bereich eines Parkplatzes von einem unbekannten Mann zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert, berichtet die Polizei am Samstagnachmittag in einer Aussendung. Das Opfer sei der Aufforderung des Täters nicht nachgekommen, woraufhin dieser auf den Mann eingeschlagen und ihn getreten habe. Der Salzburger erlitt Verletzungen am Oberkörper. Der Unbekannte flüchtete ohne Beute.

Räuber schwingt Hammer

Nur wenige Stunden später wurde ein 18-jähriger Serbe im Kreuzungsbereich von einem unbekannten Mann am rechten Oberarm gepackt. Dieser habe ihn aufgefordert, ihn zu begleiten, schildert die Polizei das Tatgeschehen. Als der Jugendliche sich zu wehren versucht habe, habe der Täter einen Hammer aus der Jacke gezogen und diesen geschwungen.

Ermittlungen zu Raubüberfällen laufen

Der Unbekannte habe den jungen Serben dann zu einem Parkplatz gezerrt und ihn Bargeld entrissen. Außerdem soll er ihm einen Faustschlag versetzt habe. Im Anschluss sei der Mann geflüchtet. Die Ermittlungen zu beiden Raubüberfällen laufen, teilte die Polizei abschließend mit.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.08.2020 um 03:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/zwei-raubueberfaelle-in-der-stadt-salzburg-90937771

Kommentare

Mehr zum Thema