Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Zweiradunfälle in Stadt Salzburg fordern Verletzte

Der Rollerfahrer wurde offenbar übersehen. FMT-Pictures/MW
Der Rollerfahrer wurde offenbar übersehen.

Bei Unfällen zwischen Pkw und einem Moped sowie einem Fahrrad gab es am Dienstag in der Stadt Salzburg zwei Verletzte. Sowohl Roller- als auch Radfahrer landeten im Krankenhaus.

Bei einem Kreuzungscrash zwischen einem Pkw und einem Fahrrad auf der Kreuzung zwischen Linzer Bundesstraße (B1) und Sterneckstraße beim Zentrum im Berg (ZiB) in der Stadt Salzburg wurde am Dienstag gegen 13 Uhr ein 60-jähriger Salzburger unbestimmten Grades verletzt.

ZiB-Kreuzung: Radfahrer kracht gegen abbiegendes Fahrzeug

Der Radfahrer prallte mit dem Auto einer 72-jährigen Flachgauerin zusammen, die auf der B1 stadteinwärts fahrend links abbog. Das berichtete die Polizei in einer Aussendung. Der 60-Jährige wurde von der Rettung ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

Roller in Schwarzstraße erfasst

Bereits am Vormittag wurde in der Schwarzstraße ein Motorroller von einem Pkw erfasst. Der Lenker des Autos dürfte den Roller beim Einbiegen in eine Hauseinfahrt übersehen haben. Der genaue Unfallhergang wird allerdings noch ermittelt. Der Rollerfahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Fotoagentur FMT-Pictures.

Aufgerufen am 20.01.2019 um 01:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/zweiradunfaelle-in-stadt-salzburg-fordern-verletzte-58181434

Kommentare

Mehr zum Thema