Jetzt Live
Startseite Salzburg
Astronomisches Ereignis

Das macht den Mond zum Supermond

Verursacht Erdtrabant Schlafstörungen?

Schon letzte Nacht kündigte er sich an, heute um exakt 13.13 Uhr war es so weit: Der Mond wurde zu einem Supermond. Was es damit auf sich hat und warum manche Menschen bei einem solchen Ereignis schlecht schlafen, das hat uns der Salzburger Astronom Helmut Windhager erklärt.

Nußdorf am Haunsberg

Der Mond übt schon immer eine große Faszination auf die Menschen aus. Dem Erdtrabanten werden verschiedene Eigenschaften zugesprochen, etwa Auswirkungen auf den Schlaf oder gar ein Plus an Geburten. Dafür lassen sich jedoch kaum Belege finden.

Supermond von Entfernung abhängig

Am heutigen Mittwoch erstrahlt der Mond ganz besonders. Das Ereignis nennt sich Supermond, Helmut Windhager von der Salzburger Sternwarte in Nußdorf am Haunsberg (Flachgau) erklärt im Gespräch mit SALZBURG24, wie es dazu kommt: "Der Mond kreist in einer elliptischen Bahn um die Erde. Der Abstand kann dabei zwischen 350.000 und 406.000 Kilometer betragen."

20210526fmt_vollmond_ta_001.JPG FMT-Pictures T.A.
Vollmond über Salzburg.

Vollmond strahlt über Salzburg

Heute um exakt 13.13 Uhr ist Vollmond. In den frühen Morgenstunden konnte unser Fotograf ein paar Impressionen einfangen.

Je nach Entfernung erscheint der Himmelskörper dann größer oder kleiner, der Unterschied kann laut Windhager bis zu zehn Prozent betragen. "Es ist in etwa so, wie wenn man eine Ein-Euro-Münze und eine Zwei-Euro-Münze miteinander vergleicht", so der Astronom.

Vollmond alle 30 Tage

Einen Vollmond erleben wir grundsätzlich etwa alle 30 Tage. Damit wir einen Supermond sehen können, muss die Vollmondphase mit einem kurzen Abstand von den zuvor genannten rund 350.000 Kilometern zur Erde zusammenpassen.

Mehr Geburten bei Vollmond?

Dass der Mond bei vielen Menschen auch für andere Auswirkungen verantwortlich gemacht wird, etwa Schlafstörungen oder mehr Geburten, veranlassten Windhager und sein Team zu Anfragen in den Krankenhäusern. "Wir wollten uns ansehen, ob bei Vollmond tatsächlich mehr Kinder in die Welt gesetzt werden. Das konnten wir aber nicht bestätigen", führt der Astronom aus.  

Verursacht Mond Schlafstörungen?

Die mitunter verspürten Schlafstörungen der Menschen erklärt Windhager folgendermaßen: "Ein Vollmond kann sehr hell sein, darauf reagieren Menschen, aber auch Tiere und Pflanzen. Abseits des Lichts gibt es aber keine weiteren Gründe, die Gravitation etwa ist immer dieselbe."

 

Tipps zum Fotografieren

Und auch für Menschen, die den Mond fotografieren wollen, hat der Salzburger Astronom ein paar Tipps parat: "Der Mond ist nahe und hell, er kann also auch über einer Stadt gut gesehen und fotografiert werden. Dazu eignet sich ein Objektiv mit einer Brennweite von zwei Metern und eine Belichtung von 1/60 Sekunde."

Vollmonde im Jahr 2021

Mit dem heutigen Ereignis erleben wir den letzten Supermond im Jahr 2021. Vollmonde gibt es aber natürlich noch einige, hier haben wir für euch aufgelistet, wann diese stattfinden.

  • Juni 2021: 24. Juni 2021, 20.39 Uhr
  • Juli 2021: 24. Juli 2021, 4.36 Uhr
  • August 2021: 22. August 2021, 14.02 Uhr
  • September 2021: 21. September 2021, 01.54 Uhr
  • Oktober 2021: 20. Oktober 2021, 16.56 Uhr
  • November 2021: 19. November 2021, 9.57 Uhr
  • Dezember 2021: 19. Dezember 2021, 5.35 Uhr
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 11:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/supermond-so-kommt-es-zum-ereignis-104344825

Kommentare

Mehr zum Thema