Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

15 Kilometer Stau nach Lkw-Unfall am "Großen deutschen Eck"

Ein Lkw-Unfall am sogenannten Großen deutschen Eck auf der A8 in Bayern hat am Samstagvormittag für enorme Verzögerungen im Reiseverkehr gesorgt. Die Autobahn war zwischen Rohrdorf und Bernau am Chiemsee für fünf Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über Lofer (Pinzgau) umgeleitet.

Laut ÖAMTC erreichte der Rückstau zwischenzeitlich eine Länge von mehr als 15 Kilometern, der Zeitverlust betrug an die drei Stunden. Autofahrern auf der Fahrt von Innsbruck in Richtung Salzburg empfahl der Club über das "kleine Deutsche Eck", also die B178 über Lofer und Bad Reichenhall, auszuweichen.

Verkehrslage um Salzburg (Stand: 11 Uhr)./Google Maps/Screenshot Salzburg24
Verkehrslage um Salzburg (Stand: 11 Uhr)./Google Maps/Screenshot

Starker, aber flüssiger Reiseverkehr in Salzburg

Auf der Tauernautobahn (A10) in Salzburg sprach ÖAMTC-Stauberater Herbert Thaler von starkem, aber flüssigem Reiseverkehr. In den Morgenstunden wurde vor dem Tauerntunnel eine Blockabfertigung eingerichtet, die aber gegen 8.30 Uhr aufgehoben werden konnte. Aktuelle Verkehrsinfos findet ihr HIER.

Innerhalb Österreichs gab es laut ÖAMTC auf den Hauptverbindungen Richtung Süden, so abschnittsweise auf der Fernpassstrecke (B179) zwischen Füssen und dem Inntal, der Brennerautobahn (A13) vor Schönberg, der Karawankenautobahn (A11) bei der Ausreise Richtung Slowenien vor dem Karawankentunnel sowie auf der Pyhrnautobahn (A9) vor dem Gleinalmtunnel Verzögerungen.

Slowenien: Eine Stunde Verzögerung Richtung Kroatien

In Slowenien mussten Reisende Richtung Kroatien auf der Verbindung von Marburg Richtung Zagreb ab dem Autobahnende bei Ptuj bis zum Grenzübergang Macelj mit etwa einer Stunde Verzögerung rechnen

Aufgerufen am 17.12.2018 um 01:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/15-kilometer-stau-nach-lkw-unfall-am-grossen-deutschen-eck-58659550

Kommentare

Mehr zum Thema