Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

17-Jähriger frisiert Moped auf: 118 statt 45 km/h

Die Polizei erwischte einen 17-jährigen Salzburger mit einem frisierten Moped. APA/GINDL
Die Polizei erwischte einen 17-jährigen Salzburger mit einem frisierten Moped.

Die Polizei hat am Dienstag in Hallein (Tennengau) ein Moped aus dem Verkehr gezogen, das bis zu 118 km/h fahren kann. Erlaubt ist eine Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern. Das Fahrzeug war einer Streife aufgefallen, weil es extrem laut knarrte.

Die Beamten stellten das Moped auf ein Rollenprüfgerät, das die verbotene Höchstgeschwindigkeit zutage brachte, so die Polizei. Diese Änderung war aber bei weitem nicht der einzige Umbau, den der 17-jährige Besitzer aus dem Flachgau an dem Fahrzeug vorgenommen hatte.

Zwei starke Halogen-Lämpchen

Am auffälligsten dabei war der Frontscheinwerfer der "Marke Eigenbau": "Dieser war mit zwei Halogen-Lämpchen ausgestattet, die bestenfalls für eine Wohnzimmerbeleuchtung reichen", schilderte Polizei-Sprecher Anton Schentz. Die Beamten montierten das Kennzeichen ab und zogen den Zulassungsschein ein.

 

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 09:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/17-jaehriger-frisiert-moped-auf-118-statt-45-km-h-46196986

Kommentare

Mehr zum Thema