Jetzt Live
Startseite Tennengau
Zahlreiche Mängel

Lkw trotz Verbots am Feiertag auf A10 unterwegs

Sattelschlepper bei Grödig gestoppt

Lkw Kontrolle APA/ROBERT JAEGER
Bei der Kontrolle stellte die Polizei am Lkw zahlreiche Mängel fest. (SYMBOLBILD)

Zwei Lkw-Lenker hat die Polizei am Feiertag aus dem Verkehr gezogen. Die beiden hatten mit ihrem Fahrzeug auf der Tauernautobahn (A10) trotz Überholverbots und Schneefahrbahn bei Grödig (Flachgau) einen Sattelschlepper überholt. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten zudem mehrere Mängel am Fahrzeug fest.

Grödig, Golling an der Salzach

Die beiden Lenker aus Italien im Alter von 45 und 47 Jahren fielen den Polizisten in Grödig (Flachgau) auf, als sie einen anderen Lkw überholten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass sie mit mangelhaften Winterreifen unterwegs waren. Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, wiesen alle vier Reifen nicht die erforderliche Profiltiefe auf.

Lkw auf Tauernautobahn zu schnell unterwegs

Zudem hatte sich der 47-jährige Lenker nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen gehalten: Er fuhr großteils mit 90 anstatt 80 km/h auf der Schneefahrbahn. Auf der Autobahn gilt für Lkw generell eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Den Beamten fiel zudem noch ein Verstoß auf. Im Kühlauflieger des Sattelkraftfahrzeugs fanden sich Blumenstöcke. Diese gehören aber nicht zur Ausnahmeregelung des Wochenend- und Feiertagsverbots. Der Lkw hätte in Österreich am Dreikönigstag also gar nicht unterwegs sein dürfen. Gefehlt hat zudem die Lizenz für den grenzüberschreitenden Gütertransport in der EU.

Golling: Polizei stellt Sattelkraftfahrzeug ab

Der 47-Jährige und sein 45-jähriger Kollege wurden zum Parkplatz Golling (Tennengau) begleitet, dort wurde der Lkw abgestellt und die Fahrzeug- sowie Frachtpapiere abgenommen. Die beiden Lenker mussten zudem eine Sicherheitsleistung abgeben.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 06:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/a10-lkw-mit-zahlreichen-maengeln-bei-groedig-gestoppt-98014795

Kommentare

Mehr zum Thema