Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

A10: Pkw-Überschlag bei Puch fordert Schwerverletzten

Ein spektakulärer Pkw-Überschlag forderte am Donnerstagvormittag einen Schwerverletzten auf der Tauernautobahn (A10) bei Puch (Tennengau). Mit dem Rettungshubschrauber wurde er in das Unfallkrankenhaus (UKH) geflogen.

Aus noch ungeklärter Ursache kam es gegen 10 Uhr zu dem folgenschweren Pkw-Überschlag. Ein 63-jähriger Einheimischer lenkte den Pkw in Richtung Villach und kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Felswand und überschlug sich. Der Pkw kam auf dem Grünstreifen neben der Autobahn zum Stillstand. Ersthelfer zogen den Mann aus dem Fahrzeug und kümmerten sich um ihn. Der 63-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

Deswegen musste die A10 in Fahrtrichtung Villach zeitweise komplett gesperrt werden. Anschließend wurde eine Spur für den Verkehr wieder freigegeben.

Weiterer Verkehrsunfall auf A10

Bereits kurz vor diesem Unfall hat sich ein weiterer Verkehrsunfall auf der A10 ereignet. Ein 28-jähriger serbischer Staatsangehöriger fuhr mit seinem Pkw auf Höhe Puch hinter einer 43-jährigen Österreicherin. Es kam zu einem Auffahrunfall. Der Pkw der 43-Jährigen drehte sich dabei und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Die 43-Jährige verletzte sich unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung Krankenhaus gebracht.

Hier findet ihr aktuelle Verkehrsmeldungen für ganz Salzburg!

Aufgerufen am 19.12.2018 um 02:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/a10-pkw-ueberschlag-bei-puch-fordert-schwerverletzten-58062610

Kommentare

Mehr zum Thema