Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

A10: Wohnmobil prallt gegen Mittelleitwand und kippt um

Nach einem Unfall auf der A10 bei Hallein ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Symbolbild) Bilderbox
Nach einem Unfall auf der A10 bei Hallein ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Symbolbild)

Auf der A10 Tauernautobahn prallte Freitagvormittag bei Puch (Tennengau) eine Lenkerin mit ihrem Wohnmobil gegen die Mittelleitwand und kippte anschließend um.

Die 31-jährige Lenkerin aus Belgien fuhr um 10.20 Uhr auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Salzburg. Auf Höhe der Gemeinde Puch bei Hallein platzte der linke Hinterreifen des Wohnmobils, wodurch das Fahrzeug ins Schleudern geriet.

A10: Wohnmobil prallt gegen Mittelleitwand

Die Lenkerin kam mit ihrem Wohnmobil in weiterer Folge von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitwand. Das Fahrzeug kippte dann auf die rechte Seite und kam quer über beide Fahrstreifen zum Liegen.

Langer Stau auf A10

Im Wohnmobil befanden sich der Ehemann der Fahrzeuglenkerin und deren gemeinsamer vierjährige Sohn. Alle Insassen blieben unverletzt. Am Wohnmobil entstand Totalschaden. Die Aufräumarbeiten wurden von der Autobahnmeisterei Golling durchgeführt, die Unfallstelle war bis 11.35 Uhr nur über den Pannenstreifen passierbar. Es kam zu ausgedehnten Staus, berichtet die Polizei am Freitag.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 06:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/a10-wohnmobil-prallt-gegen-mittelleitwand-und-kippt-um-53665744

Kommentare

Mehr zum Thema