Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Abtenau: 14-Jähriger stürzte vor Augen der Familie in Tod

17 Bergretter und ein Arzt waren im Einsatz. Bergrettung Abtenau
17 Bergretter und ein Arzt waren im Einsatz.

Ein 14-Jähriger aus Bayern ist am Sonntag am Schober in Abtenau (Tennengau) ums Leben gekommen. Er war mit seiner Familie wandern, als er 100 Meter tief in eine Rinne abstürzte.

Familiendrama am Berg in Abtenau: Ein 14-Jähriger stürzte am Sonntag bei einer Wanderung in den Tod, seine Familie aus Oberbayern musste das Unglück mitansehen.

Schober: Bursch stürzt 100 Meter in Rinne

Der Bursch war mit seinen Eltern und vier Geschwistern am Nachmittag zu einer Wanderung auf die Gwechenbergalm gestartet. Auf einer Höhe von etwa 1.200 Metern überquerte die Familie eine steile Passage. Auf dem Steig wollte der 14-Jährige seinen Vater überholen und verließ den Steig. Gegen 15 Uhr rutschte er auf dem steilen und nass-rutschigen Boden aus und stürzte mehr als 100 Meter durch eine felsdurchsetzte Rinne ab, berichtete die Polizei.

Der 14-Jährige stürzte in eine steile Rinne./Bergrettung Abtenau Salzburg24
Der 14-Jährige stürzte in eine steile Rinne./Bergrettung Abtenau

Vater versucht Sohn in Abtenau zu reanimieren

Der Vater stieg sofort zu seinem Sohn ab und begann zu reanimieren. Die Bergrettung Abtenau begann zur selben Zeit zum Unglücksort aufzusteigen. Der Bursch dürfte aber sofort tot gewesen sein, teilte die Bergrettung auf S24-Anfrage mit. Die Angehörigen werden durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Die Bergrettung war mit 17 Mann und einem Bergrettungsarzt vor Ort.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 11:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/abtenau-14-jaehriger-stuerzte-vor-augen-der-familie-in-tod-57242218

Kommentare

Mehr zum Thema