Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Aktion Hermes: Schwerpunktkontrolle der Polizei

Sechs Lenker wurden mit dem Alkomaten positiv getestet (Symbolbild). APA/Georg Hochmuth/Archiv
Sechs Lenker wurden mit dem Alkomaten positiv getestet (Symbolbild).

Dämmerungseinbrüche, Fahndungen und Verkehr: Das waren die Schwerpunkte einer straßenpolizeilichen Aktion in der Nacht auf Samstag. Rund 20 Polizeistreifen kontrollierten im Großraum Salzburg und Hallein (Tennengau).

Bei der "Aktion Hermes" sagte die Polizei in der Nacht auf Samstag in der Stadt Salzburg, dem Flach- und Tennengau, Alkolenkern und Gurtenmuffel den Kampf an. Bei den Kontrollen wurden auch die Fahrzeuge genau unter die Lupe genommen.

Alkolenker mit 2,04 Promille angehalten

Mehr als 250 Fahndungsanfragen verliefen dabei negativ. Sechs Lenker wurden mit dem Alkomaten positiv getestet. Die Höchstwerte lagen bei 2,04 und 1,82 Promille. Weitere 30 Verwaltungsanzeigen wurden erstattet. Knapp 40 Organmandate wurden an Ort und Stelle eingehoben. Auffällig dabei die Zahl der Gurtenmuffel: 15 Personen mussten Strafe zahlen, weil sie auf den Sicherheitsgurt verzichtet hatten, berichtet die Polizei am Samstag.

Aufgerufen am 18.01.2019 um 06:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/aktion-hermes-schwerpunktkontrolle-der-polizei-57737863

Kommentare

Mehr zum Thema