Jetzt Live
Startseite Tennengau
Kuchl

Anzeigenflut gegen Lkw-Lenker

Polizei, Kontrolle, Verkehr, Polizeikontrolle, SB APA/BARBARA GINDL
Die beiden Fernfahrer wurden am Schwerverkehr-Kontrollplatz in Kuchl erwischt. (SYMBOLBILD)

Zwei Lastwagenfahrer, die laut Polizei gegen die Lenk- und Ruhezeiten verstoßen haben, müssen mit mehr als 50 Anzeigen rechnen. Die Lenker eines rumänischen Sattelzuges wurden am Freitag auf der Tauernautobahn (A10) bei Kuchl (Tennengau) kontrolliert. Anstatt neun Stunden täglicher Ruhezeit hielten sie teilweise nur fünf oder sechs Stunden ein. Zudem lenkten sie den Lkw mehrmals ohne Fahrerkarte.

Kuchl

Die beiden Fernfahrer mussten am Schwerverkehr-Kontrollplatz in Kuchl jeweils mehr als 6.000 Euro an vorläufiger Sicherheitsleistung zahlen. Sie waren in den vergangenen 28 Tagen im EU-Raum unterwegs.

Lkw-Lenker mit zahlreichen Verstößen

In diesem Zeitraum soll es zu zahlreichen Verstößen gegen die EU-Sozialvorschriften gekommen sein. Die Lenker werden bei der Bezirkshauptmannschaft Hallein angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 29.03.2020 um 06:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/anzeigenflut-gegen-lkw-lenker-in-kuchl-81269422

Kommentare

Mehr zum Thema