Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Autofahrer kracht auf A10 in Radar

Der Autofahrer schleifte das Radar noch 50 Meter über die Autobahn. Polizei Salzburg
Der Autofahrer schleifte das Radar noch 50 Meter über die Autobahn.

Auf der Tauernautobahn A10 kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab und krachte in ein Radar. Der 56-Jährige war Samstagmittag in Richtung Salzburg unterwegs, als er in Puch-Urstein (Tennengau) von der Fahrbahn abkam, gegen die Leitschiene prallte und anschließend in die Radar-Kameras fährt. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Der Mann aus den Niederlanden kam aus noch unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Die Radar-Kameras schleifte er noch 50 Meter über die Autobahn mit, bevor das Auto schließlich zum Stillstand kam.

Unfall mit Radar auf A10: Sperre

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, der Alkomattest fiel negativ aus, berichtet die Polizei. Aufgrund der Aufräumarbeiten musste eine Spur der A10 allerdings für eine Stunde gesperrt werden.

Aufgerufen am 20.11.2018 um 09:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/autofahrer-kracht-auf-a10-in-radar-57858310

Kommentare

Mehr zum Thema