Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Badeunfall in Golling an der Lammer

Der Hubschrauber musste das Kind ins Krankenhaus bringen. Wasserrettung Salzburg
Der Hubschrauber musste das Kind ins Krankenhaus bringen.

Zu einem Badeunfall kam es in Golling (Tennengau) an der Lammer am Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr. Ein Kind wurde vermisst. 

Die elfjährigen Zwillingsbrüder und deren ebenfalls elfjähriger Freund waren am Donnerstag gegen Spätmittag an der Lammer am sogenannten "Lammerspitz" in Golling baden. Die drei einheimischen Kinder beschlossen die Lammer flussaufwärts bis zur Stauwehr zu gehen und sich von dort die Lammer herunter treiben zu lassen, wie die Polizei in einer Aussendung am Abend mitteilt.

Zahlreiche Einsatzkräfte retteten das Kind./Wasserrettung Salzburg Salzburg24
Zahlreiche Einsatzkräfte retteten das Kind./Wasserrettung Salzburg

Buben klettern auf Wehr

Als sie um ca. 16.30 Uhr dort angekommen waren, wollten sie auf die Wehr klettern. Dazu mussten sie über die im Wasser liegenden, mit der Oberfläche herausragenden, nassen großen Steine klettern. Einer der Brüder kletterte vor, die anderen folgten ihm. Nach einem kurzen Stück wurde es den beiden nachkletternden Buben zu gefährlich und sie drehten um.

Elfjähriger fällt in reißende Lammer

Der Elfjährige ging weiter, dürfte laut Polizei ausgerutscht und in die an diesem Stück sehr reißende Lammer gefallen sein. Die beiden am Rückweg befindlichen Kinder nahmen wahr, dass der Bub plötzlich nicht mehr da war und schlugen Alarm. Eine Passantin verständigte umgehend die Einsatzkräfte.

Die Einsatzkräfte vor Ort./Wasserrettung Salzburg Salzburg24
Die Einsatzkräfte vor Ort./Wasserrettung Salzburg

Einsatzkräfte bergen Bub nach 45 Minuten

Die kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte, bestehend aus Feuerwehr, Wasserrettung und Polizei nahmen sofort die Suche nach dem Elfjährigen in der Lammer auf. Den Einsatzkräften gelang es nach ca. 45 min den Körper des Buben im Wasser, unmittelbar nach der Wehr, zu ertasten und ihn aus der Lammer bergen.

Hubschrauber bringt Elfjährigen ins Krankenhaus

Die Einsatzkräfte begannen sofort mit Reanimierungsmaßnahmen. Der Notarzt übernahm die weitere Versorgung des Jungen. Mittels Rettungshubschrauber wurde das Kind ins Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. Am Einsatz war die Feuerwehr Golling mit 30 Mann, die Feuerwehr Hallein mit 16 Mann, die Wasserrettung mit 33 Mann, das Rote Kreuz und die Polizei beteiligt, so die Polizei abschließend.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 02:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/badeunfall-in-golling-an-der-lammer-53659450

Kommentare

Mehr zum Thema