Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Bergsteiger überstand nächtliches Notbiwak in Salzburg unverletzt

Ein 53-jähriger Bergsteiger ist beim Abstieg vom "Kleinen Göll" (1.752 Meter) im Salzburger Tennengau am Mittwoch in die Dunkelheit geraten und hat deshalb bei der "Hochscharte" biwakiert.

Nachdem der Mann aus Golling die Nacht gut überstanden hatte, konnte er Donnerstag früh bei einem nassen Felsvorsprung nicht mehr weiter. Er setzte einen Notruf ab. Das Einsatzteam eines Polizeihubschraubers barg den unverletzten Alpinisten mit Hilfe eines 25 Meter langen Seiles, informierte die Polizei. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 07:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/bergsteiger-252berstand-n228chtliches-notbiwak-in-salzburg-unverletzt-59263630

Kommentare

Mehr zum Thema