Jetzt Live
Startseite Tennengau
Von Heli gerettet

Bergsteiger hängt am Hohen Göll fest

Kletterer versteigt sich kurz vor Kuchler Kreuz

Christophorus 6, C6, Hubschrauber, SB ÖAMTC
Der Rettungshubschrauber C6 brachte den Kletterer vom Hohen Göll in Sicherheit. (SYMBOLBILD)

Mit dem Hubschrauber vom Hohen Göll im Tennengau wurde am Samstag ein Bergsteiger gerettet. Der 42-Jährige kam Polizeiangaben zufolge kurz vor dem Ausstieg am Kuchler Kreuz nicht mehr weiter.

Demnach startete der Deutsche eine Bergtour vom Ahornkaser auf den Hohen Göll. Über den Jägersteig kam er zur Göll-Ostwand. Kurz vor dem Ausstieg am Kuchler Kreuz verstieg sich der Bergsportler und kam in steiles, brüchiges und unwegsames Gelände.

Kletterer vom Hohen Göll gerettet

Weil er nicht mehr weiterkam, alarmierte der 42-Jährige den Notruf. Fünf Halleiner Bergretter rückten aus, zusätzlich wurde der Rettungshubschrauber C6 angefordert.

Nach erfolgreicher Rettung wurde der mit Schürfwunden am rechten Oberarm verletzte Deutsche nach Kuchl geflogen und von dort aus ins Universitätsklinikum Salzburg gebracht, wo er ambulant behandelt wurde.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.10.2021 um 09:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/bergsteiger-kommt-am-hohen-goell-nicht-weiter-110021212

Kommentare

Mehr zum Thema