Jetzt Live
Startseite Tennengau
Überblick

Schultests für Halleiner Ausreise erlaubt

Verschärfte Corona-Maßnahmen in vier Tennengauer Gemeinden

Nasenbohrertest, symb_Nasenbohrertest, corona-test, antigentest, APA/GEORG HOCHMUTH
Die Anterior-Nasal-Tests (Nasenbohrertests), die in Schulen gemacht werden, gelten auch zur Ausreise aus den Hochinzidenzgemeinden. (SYMBOLBILD)

Kurz vor Beginn der Ausfahrtskontrollen aus der Stadt Hallein (ab Freitag, 6 Uhr) haben auch die Nachbargemeinden der Tennengauer Bezirkshauptstadt kritische Werte an Corona-Neuinfektionen erreicht. Von Ausfahrtsbeschränkungen in Kuchl, Oberalm und Puch wird zunächst aber noch abgesehen. Zudem werden die Nasenbohrertests aus den Schulen für die Halleiner Ausfahrtsbeschränkungen akzeptiert.

Die Kernpunkte der verschärften Maßnahmen: Die Kontaktrückverfolgung von positiv Getesteten wird auf 96 Stunden ausgedehnt. Außerdem wird die Quarantäne verstärkt kontrolliert und nach Ende der 14-tägigen Absonderung von Infizierten muss ein PCR-Test gemacht werden.

Hohe Zahlen in Hallein, Puch, Kuchl und Oberalm

Die Sieben-Tage-Inzidenz für die besonders betroffenen Gemeinden im Überblick (Stand 29. April, 8.30 Uhr):

  • Hallein: 506
  • Kuchl: 434
  • Oberalm: 448
  • Puch: 486
  • Bezirk Tennengau: 384

Die verschärften Maßnahmen in den Hochinzidenzgemeinden haben das Ziel, die Infektionsketten effektiv zu unterbrechen. Da Hallein eine Schulstadt ist, soll hier besonders Rücksicht genommen werden. Haslauer: "Durch die Anerkennung der Schultests konnte eine unbürokratische Lösung gefunden werden. Die Details werden aktuell zwischen den Bürgermeistern, der Bildungsdirektion und der Exekutive abgeklärt."

Ausreisetest / Ausreisekontrolle Straßwalchen APA/BARBARA GINDL
Am Donnerstag haben die Ausreisekontrollen in Straßwalchen begonnen.

Corona-Ausfahrtstests für Hallein

Mitten in der Debatte um die angekündigten Lockerungsschritte ab Mitte Mai verschärft das Land Salzburg die Corona-Maßnahmen für die Stadt Hallein (Tennengau). Für die Ausreise aus dem gesamten …

Maßnahmen für Tennengauer Hochinzidenzgemeinden

  • Verdoppelung der Dauer der Kontaktrückverfolgung auf 96 Stunden
  • Gemeindemitarbeiter unterstützen das Contact Tracing
  • Polizei kontrolliert verhängte Quarantänen verstärkt
  • Die Teststation Hallein Zieglstadl ist zusätzlich am Sonntag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Bei Bedarf öffnet eine weitere Teststation am Sonntag, auch Kapazitäten der bestehenden könne erweitert werden
  • Am zehnten Tag einer Quarantäne kann ein PCR-Test absolviert werden. Wenn dieser negativ ist, kann die Quarantäne am elften Tag vorzeitig beendet werden. Ist der Test positiv, findet am 14. Tag der Quarantäne ein verpflichtender Abschlusstest statt.
  • Die Anterior-Nasal-Tests (Nasenbohrertests), die in Schulen gemacht werden, gelten auch zur Ausreise aus den Hochinzidenzgemeinden.
(Quelle: SALZBURG24)

Ausreisetests enden in Straßwalchen und Großarltal

symb_Polizeikontrolle, symb_Polizei, LPD Salzburg/Michael Korber
(SYMBOLBILD)

Mit Sonntag (2. Mai, 24 Uhr) laufen die Ausfahrtsbeschränkungen für Großarl, Hüttschlag (beides Pongau) und Straßwalchen (Flachgau) wie geplant aus.

"Die Zahlen zeigen, dass die Maßnahmen gewirkt haben", meinte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) dazu am Donnerstag in einer Aussendung.

Verschärfte Corona-Maßnahmen

Der Vergleich der Sieben-Tages-Inzidenz zeigt, dass die Zahlen seit der Entscheidung für die verschärften, regionalen Maßnahmen mit verpflichtenden Ausfahrtstests bis heute deutlich gesunken sind.

Inzidenzen sinken in Gemeinden

Am 19. April 2021 (8.30 Uhr) – an dem Tag, an dem die Ausfahrtsbeschränkungen beschlossen wurden – wies Straßwalchen eine Sieben-Tages-Inzidenz von 645 auf, das Großarltal 700. Mit heutigem Stand (8.30 Uhr) steht Straßwalchen bei 348 und das Großarltal bei 277.

Aufgerufen am 18.05.2021 um 06:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/corona-schultests-fuer-halleiner-ausreise-erlaubt-103113070

Kommentare

Mehr zum Thema