Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Einsatzrekord beim ÖAMTC Salzburg: 12.513 Einsätze in zwei Monaten

Hitzerekord beim ÖAMTC. ÖAMTC Salzburg
????????????????????????????????????

Pannenhelfer im Dauereinsatz. Die extrem hohen Temperaturen im heurigen Sommer haben die Pannenhelfer des ÖAMTC Salzburg im wahrsten Sinn des Wortes ins Schwitzen gebracht und die Zahl der Einsätze nach oben katapultiert. Von 1. Juni bis einschließlich 31. August verzeichnete der ÖAMTC 12.513 Pannenhilfen und Abschleppungen auf Salzburgs Straßen.

Noch nie zuvor hatten die Gelben Engel in diesem Zeitraum so viele Einätze geleistet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 13 Prozent bzw. 1.276 Pannenhilfen und Abschleppungen. Der einsatzreichste Tag war der 7. August mit fast 300 Einsätzen.

A1 und A10 als Hotspots

Hotspots waren die Autobahnen A1 und A10, das Seengebiet im Salzkammergut und die Landeshauptstadt. Was viele nicht wissen: Batterien sind nicht nur kälte- sondern auch extrem hitzeempfindlich, deshalb waren leere oder defekte Batterien der häufigste Einsatzgrund. Die anhaltende Hitze führte bei den Autofahrern oft auch zu Konzentrationsmängel: Überdurchschnittlich viele Lenker hatten sich in den vergangenen Wochen aus dem Auto ausgesperrt, irrtümlich den falschen Sprit getankt oder sich nach Randstein-Kontakt Reifenschäden eingehandelt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/einsatzrekord-beim-oeamtc-salzburg-12-513-einsaetze-in-zwei-monaten-48242458

Kommentare

Mehr zum Thema