Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Endstation für 42 Lkw bei Mega-Verkehrskontrolle in Kuchl

Über 200 Fahrzeuge wurden genauer unter die Lupe genommen. (Symbolbild) FMT-Pictures/MW/Archiv
Über 200 Fahrzeuge wurden genauer unter die Lupe genommen. (Symbolbild)

Groß angelegte Lkw-Kontrollen hat die Salzburger Polizei seit Sonntag am Verkehrskontrollplatz Kuchl (Tennengau) auf der Tauernautobahn (A10) durchgeführt. Über 7.345 Fahrzeuge wurden ausgeleitet. Für 42 Gespanne bedeutete das die vorläufige Endstation.

Von Sonntag bis einschließlich Dienstag haben Spezialisten der Landesverkehrsabteilung vom Fachbereich Gefahrgut, sowie von Schwerverkehrskontrollorganen der Autobahnpolizei Anif durchgehend Kontrollen durchgeführt, berichtete die Polizei am Nachmittag in einer Aussendung.

Über 200 Lastwagen in Kuchl kontrolliert

Da vermehrt Transporte durch Österreich ohne gültige Genehmigung durchgeführt werden, wurde laut Exekutive besonderes Augenmerk auf die Überwachung des Güterbeförderungsgesetzes gelegt. Insgesamt sind im Zuge der Kontrollen 7.345 Fahrzeuge ausgeleitet worden, 218 davon wurden näher kontrolliert.

Eines vorweg: Alle durchgeführten Alkotests verliefen negativ, teilte die Polizei mit. 42 Fahrzeuglenkern musste allerdings die Weiterfahrt untersagt bzw. nach hinten verlegt werden. An Sicherheitsleistungen haben die Beamten gesamt 58.240 Euro eingehoben.

Beamte stellen 174 Übertretungen fest

174 festgestellte Übertretungen werden bei der Bezirkshauptmannschaft Hallein angezeigt.

Eine Übersicht:

82 Anzeigen wegen fehlender Genehmigungen nach dem Güterbeförderungsgesetz
26 Anzeigen wegen Übertretungen von sonstigen Vorschriften für den Schwerverkehr
15 Anzeigen wegen Übertretungen der Lenk- und Ruhezeiten
15 Anzeigen wegen Überladungen
13 weitere Anzeigen
23 Organmandate

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 12:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/endstation-fuer-42-lkw-bei-mega-verkehrskontrolle-in-kuchl-58303183

Kommentare

Mehr zum Thema