Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Fahndung nach Tankstellenüberfall in Hallein

In der Nacht auf Donnerstag überfiel ein noch Unbekannter eine Tankstelle in Hallein (Tennengau). Er bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld. Der Angestellte übergab ihm eine geringe Menge Wechselgeld, dann flüchtete der Mann. Die Fahndung ist bisher erfolglos.

Bei dem Raubüberfall gegen 2.35 Uhr in der Früh wurde der 26-jährige Angestellte mit einem 20 Zentimeter langen Jagd- bzw. Outdoormesser bedroht, wie die Polizei berichtet.

Polizei Salzburg Salzburg24
Polizei Salzburg

Tankstellenüberfall: Räuber flüchtet

Das erhaltene Wechselgeld verstaute der Täter in einem Papiersackerl, das er sich vom Verkaufspult nahm. Er flüchtete nach dem Überfall in unbekannte Richtung. Bisher verläuft die Fahndung erfolglos.

Fahndung nach Überfall in Hallein

In einer Aussendung veröffentlicht die Polizei eine Beschreibung des Täters. Demnach soll der Mann etwa 1,70 Meter groß und leicht korpulent sein. Er trug eine dunkle Kopfbedeckung und eine dunkle, bis über die Hüften reichende, grau-karierte Steppjacke, ähnlich eines Parkers, und eine dunkle Hose. Auffällig war laut Polizei, dass der Mann eine Gesichtsmaske aus Stoff ohne Sehschlitze trug. Er sprach außerdem gebrochen Deutsch.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 07:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/fahndung-nach-tankstellenueberfall-in-hallein-60290722

Kommentare

Mehr zum Thema