Jetzt Live
Startseite Tennengau
Gerade noch rechtzeitig!

Polizei hält Radfahrer vor A10 in Golling an

Mann wollte zur Raststation radeln

Fahrradfahrer auf A10 in Golling gestoppt Polizei Salzburg
Polizisten stoppten den Fahrradfahrer, bevor er auf die A10 auffahren konnte.

Brandgefährlich wäre es gestern beinahe auf der Tauernautobahn (A10) in Golling (Tennengau) geworden: Die Polizei konnte gerade noch rechtzeitig einen Fahrradfahrer stoppen, der schnurstracks in Richtung Autobahnzubringer unterwegs war.

Golling an der Salzach

Andere Verkehrsteilnehmer, die den Radfahrer gesehen haben, verständigten daraufhin den Notruf. Eine Polizeistreife habe den Radler angetroffen und von seinem Vorhaben abhalten können.

Fahrradfahrer auf A10 wusste nichts von Verbot

"Der im Bezirk Hallein wohnhafte Nepalese wollte sich in einem Fast Food Restaurant auf der Raststation Golling etwas zu essen kaufen", heißt es in der Polizei-Aussendung vom Samstagvormittag. Ihm sei nicht bewusst gewesen, dass das Fahrradfahren auf dieser Straße verboten ist.

Er bekam eine Geldstrafe, so die Polizei. Asfinag-Mitarbeiter brachten ihn mit seinem Fahrrad weg von der Autobahn.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.10.2021 um 06:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/fahrradfahrer-vor-a10-in-golling-gestoppt-100057294

Kommentare

Mehr zum Thema