Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

FF Kuchl hat keine Nachwuchsprobleme

Die Freiwillige Feuerwehr Kuchl hat derzeit mit keinerlei Nachwuchssorgen zu kämpfen. Bei der traditionellen Florianifeier konnten sechs neue Mitglieder in die Jugendgruppe aufgenommen und vier neue Mitglieder mit der Angelobung in den aktiven Stand übernommen werden. 

Kommandant HBI Rupert Unterwurzacher zeigte sich hocherfreut über diese positive Entwicklung. „Wir brauchen motivierte Frauen und Männer, auf die man sich verlassen kann, die Einsatzbereitschaft zeigen, die sich ständig weiterbilden, die zusammenhalten und die die Kameradschaft leben – erfüllt man diese Voraussetzungen, dann ist man richtig und gut aufgehoben bei der Feuerwehr“. In einer Zeit, in der oft nur mehr das eigene Ich, das momentane, kurzfristige Glücksgefühl und das Abfeiern zählen, findet man in der Institution Feuerwehr eine positive und vor allem sinnvolle Alternative.

FF Kuchl: 17.555 Stunden im Einsatz

Der imposante Leistungsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl zeigt, wie wichtig es ist, dass es Menschen gibt, die ihre Freizeit unentgeltlich dafür einsetzten, dass die Sicherheit der Bevölkerung gewährleistet ist. Bei insgesamt 164 Einsätzen konnte im vergangenen Jahr in Not geratenen Mitmenschen geholfen werden. 17.555 Stunden wurden insgesamt in der zweitgrößten Gemeinde des Tennengaues von den fast 200 Mitgliedern der Kuchler Feuerwehr aufgewendet.

Reges Treiben bei der FF Kuchl

Neben zahlreichen Beförderungen und Auszeichnungen wurde von Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. Josef Wintersteller aus Annaberg an Lm Marlene Unterwurzacher das Ernennungsdekret für die Funktion der Sachbearbeiterin für die Feuerwehrjugend im Bezirk Tennengau übergeben.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 09:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/ff-kuchl-hat-keine-nachwuchsprobleme-59337574

Kommentare

Mehr zum Thema