Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Gaißau: Motorradfahrer prallt in Leitschiene und stürzt

Ein Motorradfahrer stürzte am Sonntag auf der L209. (Symbolbild) Bilderbox
Ein Motorradfahrer stürzte am Sonntag auf der L209. (Symbolbild)

Ein Motorradfahrer stürzte am Sonntagmittag auf der L209 in Gaißau (Tennengau), weil er den beschädigten Belag auf der Straße zu spät bemerkte.

Ein 49-jähriger Motorradfahrer aus dem Lungau fuhr am Samstagmittag auf der Krispler Landesstraße (L209) im Gemeindegebiet von Gaißau. Hinter ihm fuhr ebenfalls mit dem Motorrad sein 44-jähriger Bekannter aus Oberösterreich.

Gaißau: Motorradfahrer bemerkt beschädigte Fahrbahn zu spät

Der 49-jährige bemerkte eine Belagsbeschädigung zu spät, verriss das Motorrad und prallte in einer Linkskurve in die dort befindliche Leitschiene. Der Zweiradfahrer kam zu Sturz, schlitterte mehrere Meter auf der Fahrbahn und kam hinter seinem Motorrad zu liegen, so die Polizei.

Dabei zog er sich eine Sprunggelenksfraktur am rechten Fuß zu und wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Hallein transportiert.

Aufgerufen am 16.02.2019 um 05:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/gaissau-motorradfahrer-prallt-in-leitschiene-und-stuerzt-53415337

Kommentare

Mehr zum Thema