Jetzt Live
Startseite Tennengau
Sechs Bier und drei Schnäpse

Betrunkener flüchtet nach Unfall in Hallein

Polizei stoppt 27-Jährigen

Polizei, symb_Polizei, symb_Alkotest, Alkotest APA/BARBARA GINDL
Der 27-Jährige meinte mit 1,88 Promille noch fahrtüchtig zu sein. (SYMBOLBILD)

Eine Zeugin beobachtete heute Morgen einen Unfall-Lenker, der nach einem Crash auf der Halleiner Landesstraße im Stadtgebiet von Hallein (Tennengau) flüchten wollte. Die Polizei konnte den alkoholisierten 27-Jährigen schließlich aufgreifen.

Hallein

Ein 27-jähriger Pkw-Lenker kam mit seinem Fahrzeug Mittwochfrüh auf der Halleiner Landesstraße im Bereich des Kreisverkehrs von der Fahrbahn ab und beschädigte dadurch die Leitplanken.

Zeugin beobachtet Unfall in Hallein

Eine Unfallzeugin verständigte die Einsatzkräfte und sah, dass der Mann davonlief. Die Polizeistreifen fahndeten im Nahbereich der Unfallstelle nach dem Lenker, wobei dieser wenig später selbständig zur Unfallstelle zurückkehrte.

Drei Liter Bier am Rupertikirtag

Vom 27-Jährigen ging starker Alkoholgeruch aus. Er gab laut Polizei an, am Rupertikirtag gewesen zu sein und dort drei Liter Bier und drei Schnäpse getrunken zu haben. Der Alkolenker meinte, noch fahrtüchtig zu sein. Daher entschied er sich, selbst mit seinem Auto nach Hause zu fahren.

Der Alkotest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Polizisten nahmen dem 27-jährigen Lenker an Ort und Stelle den Führerschein vorläufig ab und untersagten ihm die Weiterfahrt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden, meldet die Polizei in einer Aussendung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.10.2021 um 11:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/hallein-alkolenker-bei-fahrerflucht-ertappt-109889785

Kommentare

Mehr zum Thema