Jetzt Live
Startseite Tennengau
Kampf gegen Flammen

Brand in Hallein fordert zehn Verletzte

Drei Bewohner mit Leiter gerettet

Ein Brand im Keller eines Wohnhauses in Hallein (Tennengau) beschäftigte die Einsatzkräfte in den frühen Morgenstunden am Dienstag. Durch den starken Rauch im Stiegenhaus konnten mehrere Menschen das Haus nicht verlassen und mussten mit Leitern gerettet werden. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Josef Tschematschar, Kommandant der Feuerwehr Hallein, schildert im Gespräch mit SALZBURG24: "Das Feuer brach in der Altstadt aus, dort ist alles dicht verbaut und wir konnten nicht wie üblich mit den Einsatzfahrzeugen zufahren." Die Floriani mussten also erst die Löschleitungen verlegen und auch die Leitern zum betroffenen Haus tragen. Weil das Stiegenhaus durch das Feuer so stark verraucht war, waren drei Personen in ihren Wohnungen eingeschlossen.

Einsatz: Kellerbrand Wann: 03.03.2020 06:24 Einsatzleiter: BR Tschematschar Josef Mehr Informationen und Bilder folgen unter www.feuerwehr-hallein.at

Gepostet von Feuerwehr Hallein am Dienstag, 3. März 2020

Bewohner mit Leitern in Sicherheit gebracht

Mithilfe der Leitern wurden sie von den Feuerwehrleuten auf der Rückseite des Hauses gerettet und in Sicherheit gebracht. Zwei weitere Bewohner hätten das Haus etwas später selbst verlassen können, als der Rauch aus dem Stiegenhaus abgezogen sei, berichtet Tschematschar.

27 Floriani standen zwei Stunden lang bei dem Brand im Einsatz. Nachdem der Brandermittler der Polizei das Wohnhaus freigegeben hat, wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Verletzte bei Brand in Hallein

Zehn Menschen wurden bei dem Brand leicht verletzt, berichtet das Rote Kreuz. Fünf davon brachte man mit dem Rettungswagen ins Landeskrankenhaus, die anderen fünf haben sich selbst in Behandlung gegeben, heißt es gegenüber SALZBURG24. Vier Rettungswagen waren bei dem Brand vor Ort.

Elektrischer Defekt als Brandursache

Brandursache dürfte laut Polizei ein elektrischer Defekt gewesen sein. Im Bereich eines Holzverschlages fanden die Ermittler einen verschmorten Schalter und verschmorte Kabel, von denen der Brand offenbar ausging. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.03.2020 um 03:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/hallein-bewohner-bei-kellerbrand-in-haus-eingeschlossen-84301288

Kommentare

Mehr zum Thema