Jetzt Live
Startseite Tennengau
Hallein

Polizist bei Kontrolle Stoß versetzt

Polizei APA/BARBARA GINDL
Der Salzburger weigerte sich, der Polizei die Kennzeichen zu geben (Symbolbild).

Ein Autolenker in Hallein (Tennengau) zeigte sich bei einer Polizeikontrolle uneinsichtig. Der Mann hatte auf seinem nicht zugelassenen Auto die falschen Kennzeichen montiert. Anstatt sie den Polizisten auszuhändigen, verpasste er einem Beamten einen Stoß. Der Polizist musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann wird angezeigt.

Hallein

Die Kennzeichen waren auf ein anderes Auto zugelassen. Das Fahrzeug, mit dem der Mann unterwegs war, hatte hingegen überhaupt keine Zulassung. Als Polizisten den 40-Jährigen aus Puch (Tennengau) kontrollierten, widersetzte er sich den Anweisungen.

Polizist mit Stoß verletzt

Der Mann montierte die Kennzeichen zwar ab, händigte sie aber nicht den Polizisten aus. Als ein Beamter versuchte ihm die Nummerntafeln abzunehmen, versetzte er ihm einen Stoß. Der Polizisten klagte später über Schmerzen im Brustbereich und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der 40-Jährige wird nun wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt.

Aufgerufen am 15.12.2018 um 11:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/hallein-polizist-bei-kontrolle-stoss-versetzt-62140084

Kommentare

Mehr zum Thema