Jetzt Live
Startseite Tennengau
großeinsatz

Schwerverletzter bei Brand in Krispl

Nachbar rettet Bewohner aus Bauernhaus

In Krispl (Tennengau) kam es Samstagnachmittag aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand in einem Bauernhaus, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Die Feuerwehren Krispl und Adnet standen mit 50 Mann im Einsatz.

Die Feuerwehr wurde am frühen Nachmittag zum Brand eines Bauernhaues in Krispl (Tennengau) alarmiert. In der Alarmierung hieß es erst, dass sich der Bewohner noch im Gebäude befände. Bis die Feuerwehr eintraf, konnte der Mann jedoch von seinem Nachbarn gerettet werden.

Schwerverletzter bei Brand in Krispl

Der Bewohner erlitt allerdings ein schweres Inhalationstrauma und wurde vom Rettungshubschrauber C6 ins LKH Salzburg gebracht. Sein Retter kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung davon und wurde vom Roten Kreuz ins LKH gebracht.

Schwierige Löscharbeiten in Bauernhaus

Die Feuerwehren Krispl und Adnet standen mit schwerem Atemschutz im Einsatz, um den Brand am Bauernhaus zu löschen, berichtet die Landesfeuerwehrzentrale auf Anfrage von SALZBURG24. Der Brand selbst sei verhältnismäßig schwierig zu löschen gewesen. Mehrere Atemschutztrupps brachten das Feuer in dem stark verrauchten und verwinkelten Gebäude, in dem auch viel Holz verbaut ist, dann aber unter Kontrolle.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 05:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/krispl-bauernhaus-in-brand-102880966

Kommentare

Mehr zum Thema