Jetzt Live
Startseite Tennengau
Ärmel bleibt hängen

Arbeiter gerät in Kuchl mit Arm in Förderband

39-Jähriger bei Unfall verletzt

symb_förderband PIXABAY
Der Arbeiter geriet mit dem Ärmel in die Rollen des Förderbands. (SYMBOLBILD)

Bei einem Arbeitsunfall in Kuchl (Tennengau) geriet ein 39-Jähriger mit dem Ärmel seiner Jacke in die Rollen eines Förderbands. Er konnte sich losreißen, wurde dennoch verletzt.

Kuchl

Ein 39-jähriger Anlagenfahrer aus dem Bezirk Hallein versuchte Dienstagvormittag in Kuchl ein Förderband zum Transport von Steinen nach einem technischen Defekt zu warten. Dabei besprühte er während laufenden Betriebs mit einem Kontaktspray die Rollen des Förderbands. Dabei verfing sich der rechte Ärmel seiner Arbeitsjacke im Förderband und sein Arm wurde in die Maschine gezogen, schildert die Polizei den Arbeitsunfall.

Arbeiter bei Unfall in Kuchl

Glücklicherweise riss der Ärmel der Arbeitsjacke ab, worauf sich der 39-jährige selbstständig befreien konnte. Trotzdem erlitt der Halleiner Verletzungen unbestimmten Grandes und wurde mittels C6 Hubschrauber in das UKH Salzburg gebracht. Die Erhebungen zur Unfallursache laufen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 09:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/kuchl-arbeiter-geraet-mit-arm-in-foerderband-121837501

Kommentare

Mehr zum Thema