Jetzt Live
Startseite Tennengau
Beim Löschversuch

Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung bei Brand in Kuchl

Feuerwehr rückt mit 43 Kräften aus

Zwei Bewohner eines Wohnhauses in Kuchl erlitten Donnerstagabend jeweils eine Rauchgasvergiftung, beim Versuch einen Zimmerbrand selbst zu löschen.

Kuchl

Im Obergeschoß eines Wohnhauses in der Tennengauer Gemeinde Kuchl brach gestern Abend ein Feuer aus. Zwei Bewohner versuchten die Flammen selbst zu löschen und erlitten jeweils eine Rauchgasvergiftung, schildert die Polizei in einer Aussendung. Sie wurden von der Rettung ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

https://www.ff-kuchl.at/berichte/einsaetze/einsatz/detail/einsatz-zimmerbrand-im-dachgeschoss.html

Gepostet von Feuerwehr Kuchl am Donnerstag, 24. November 2022

Feuerwehr Kuchl bei Hausbrand gefordert

Eine Hausbewohnerin wurde durch Angehörige noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl, die mit sieben Fahrzeugen und 43 Mann zum Brandort ausgerückt war, gelöscht. Erhebungen zur Brandursache sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 11:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/kuchl-bewohner-erleiden-rauchgasvergiftung-bei-zimmerbrand-130306321

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema