Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Lkw-Absturz bei Leube in Golling fordert Schwerverletzten

Bei einem Lkw-Absturz in der Firma Leube in Golling (Tennengau) ist Montagmittag der 62-jährige Fahrer des Lastwagens schwer verletzt worden. Der mit flüssigem Calciumcarbonat beladene Silo-Sattelzug kam von der Straße ab und stürzte mehrere Meter über einen Abhang.

Der 62-Jährige wollte laut Polizei auf der Taggerstraße in Richtung Lerchenmühle an einem bereits angehaltenen Sattelzugfahrzeug vorbeifahren. Dabei kam er mit den Rädern seines Auflegers von der Straße ab und stürzte den Hang hinunter. "Der Mann war im Fahrzeug eingeklemmt, die Feuerwehr musste ihn aus dem Wrack befreien", schilderte Johanna Pfeifenberger im Gespräch mit SALZBURG24. Mit dem Rettungshubschrauber "Martin 1" wurde der schwer verletzte Ungar ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Stundenlanger Einsatz in Golling

Die Feuerwehr Golling baute parallel zur Menschenrettung einen Brandschutz auf, verhinderte das Auslaufen von Treibstoff und bereitete die Umpumparbeiten von rund 23.000 Kilogramm der flüssigen Ladung vor. In den Nachmittagsstunden wurde die Flüssigkeit schließlich umgepumpt. Im Anschluss konnte der Sattelzug von einer Spezialfirma geborgen werden. Die Feuerwehr Golling war rund drei Stunden lang mit 21 Mann im Einsatz.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 10.12.2018 um 04:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/lkw-absturz-bei-leube-in-golling-fordert-schwerverletzten-58177147

Kommentare

Mehr zum Thema