Jetzt Live
Startseite Tennengau
Messerattacke in Hallein

20-Jähriger offenbar zu Tat geständig

Polizei_Absperrung.jpg SALZBURG24/Wurzer
Nach der Messerattacke in Hallein konnte nun ein 20-Jähriger ausgeforscht und festgenommen werden (Symbolbild).

Ein 20-Jähriger wurde Mittwochnachmittag auf der Pernerinsel in Hallein (Tennengau) niedergestochen. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Polizei bereits am Freitag einen 20-jährigen Halleiner festnehmen.

Hallein

Das 20-jährige Opfer aus Somalia sowie andere Augenzeugen identifizierten den Halleiner als Täter. Wegen Verdachts des versuchten Mordes wurde der Mann daraufhin auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen. 

Halleiner offenbar geständig

Der Halleiner selbst gestand eine Auseinandersetzung mit dem Opfer zum Tatzeitpunkt ein, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Sonntag. Laut seiner Darstellung habe er ihm aber lediglich einen Faustschlag versetzt. Auf den Somalier eingestochen zu haben bestreitet der Mann. 

20-Jähriger in Justizanstalt überstellt

Im Zuge der Festnahme wurden bei dem Halleiner auch zwei Klappmesser sichergestellt, die nun noch kriminaltechnisch untersucht und mit vorhandenen Spuren abgeglichen werden müssen. Der tatverdächtige Halleiner wurde nach Abschluss der Erstmaßnahmen in die Justizanstalt Salzburg überstellt.

Somalier bei Messerattacke verletzt

Zu der Bluttat kam es am Mittwoch gegen 15 Uhr im Bereich der Pernerinsel auf einem Parkplatz. Der 20 Jahre alte Mann aus Somalia wurde am Mittwochnachmittag nach der Messerattacke mit einem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Er dürfte bei der Attacke schwer verletzt worden sein.

Aufgerufen am 25.03.2019 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/messerattacke-in-hallein-20-jaehriger-offenbar-zu-tat-gestaendig-66641674

Kommentare

Mehr zum Thema