Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Pass Lueg: Mann beim Geocaching schwer verletzt

Im Bereich des Pass Lueg (Tennengebirge) ist am Freitagnachmittag ein Geocacher abgestürzt und hat sich schwer verletzt.

Der Mann aus Deutschland war gemeinsam mit einem Kollegen beim Geocaching am Pass Lueg. Dabei gerieten die beiden Männer in ein steiles Gelände. Die beiden Männer verirrten sich, und gerieten in unwegsames Gelände. Einer der Geocacher stürzte rund 20 Meter ab und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Er blieb nur wenig Meter vor einem steilen Abhang liegen. Sein Freund blieb unverletzt, er alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Auf Grund der schwierigen Bedingungen missglückte ein erster Versuch der Flugrettung, einen Notarzt in der Nähe der Unfallstelle abzusetzen. Mittels Bergetau wurden so dann Bergretter und Notarzt zu dem Verletzten geflogen. Der Bergretter brachte den Freund ins Tal.

Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Insgesamt waren 15 Bergretter und sechs Polizisten viereinhalb Stunden lang gefordert.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 04:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/pass-lueg-mann-beim-geocaching-schwer-verletzt-59243398

Kommentare

Mehr zum Thema