Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Randale am Bahnhof Golling: Täter ausgeforscht

Jene Täter, die vor rund einer Woche am Bahnhof Golling (Tennengau) Schäden von über 11.000 Euro angerichtet haben, wurden nun von der Polizei ausgeforscht.

Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um drei Tennengauer im Alter von 15, 17 und 19 Jahren. Der durch die Tat angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro.

Täter werfen mit schweren Steinen um sich

Unbekannte verschafften sich am 18.03.2012, gegen 01:50 Uhr, gewaltsam Zutritt in den Warteraum vom Bahnhof Golling. Anschließend warfen sie einen zwei Kilo schweren Stein, den einer von ihnen zuvor von der Gleisanlage am Bahnsteig 1 holte, gegen das Display vom Fahrkartenautomaten, gegen den Monitor der Fahrplananzeige, gegen die Glastür zum Ticketschalter und einen Glasschaukasten.

Gesamtschaden beträgt rund 11.000 Euro

Dabei wurden die Gegenstände schwer beschädigt. In weiterer Folge rissen sie noch Plakattafeln im Warteraum aus der Verankerung und entfernten zwei Kennzeichentafeln von zwei Autos, die in Bahnhofsnähe abgestellt waren. Die Kennzeichentafeln warfen sie auf den Gleiskörper, wo sie von ÖBB-Bediensteten aufgefunden wurden.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 10:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/randale-am-bahnhof-golling-taeter-ausgeforscht-59326090

Kommentare

Mehr zum Thema