Jetzt Live
Startseite Tennengau
20.000 Euro Schaden

Polizei schnappt Salzburger Serien-Einbrecher

Polizei APA/BARBARA GINDL
Nach neun Einbrüchen konnte die Polizei einen Tennengauer festnehmen (Symbolbild).

Ein mutmaßlicher Serien-Einbrecher ist Ende März in Salzburg festgenommen worden. Der 41-jährige Verdächtige aus dem Bezirk Hallein soll von Oktober bis Dezember 2018 bei neun Einbrüchen in Salzburg einen Gesamtschaden von rund 20.000 Euro verursacht haben. Er zeigte sich laut Polizei großteils geständig und sitzt derzeit in der Justizanstalt Salzburg in Untersuchungshaft.

Der arbeitslose, einschlägig vorbestrafte Beschuldigte soll mehrere Schaufenster in der Salzburger Innenstadt eingeschlagen und daraus hochpreisige Markenkleidung gestohlen haben. Weiters wurde dem Mann der Einbruch in ein Wettlokal in Hallein (Tennengau) und ein Fahrzeugdiebstahl in Grödig (Flachgau) nachgewiesen, wie die Landespolizeidirektion Salzburg am Donnerstag informierte.

Festnahme nach Serieneinbrüchen in Salzburg

Die Festnahme des Verdächtigen erfolgte nach Auswertung von DNA-Spuren und einer Hausdurchsuchung, bei der auch ein gestohlenes Mobiltelefon gefunden wurde. Als Motiv nannte der 41-Jährige Geldnot aufgrund seiner Spielsucht.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 09:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/salzburger-polizei-schnappt-tennengauer-serieneinbrecher-68631331

Kommentare

Mehr zum Thema