Jetzt Live
Startseite Tennengau
Scheffau

Ein Toter und mehrere Verletzte

Überholmanöver führt zu Horror-Crash

Einen Toten und fünf zum Teil Schwerverletzte hat ein schwerer Verkehrsunfall auf der B162 in Scheffau (Tennengau) gefordert. Wie das Rote Kreuz auf Anfrage von SALZBURG24 berichtet, ist ein Ausflugsbus mit mehreren Pkw kollidiert. Der Lenker des Busses konnte noch Schlimmeres verhindern, denn das Fahrzeug stürzte beinahe in die Klamm.

Scheffau am Tennengebirge

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochnachmittag auf der B162 auf Höhe Wallingwinkl in Scheffau ereignet. Wie die Einsatzkräfte berichten, ist ein Ausflugsbus mit insgesamt vier Autos kollidiert. Durch den Frontalzusammenstoß kam es zu Folgeunfällen der nachkommenden Pkw, die hinter dem Bus fuhren. Sechs Fahrzeuge wurden demnach stark beschädigt.

Bei dem Unfall verstarb laut Polizei ein 49-jähriger Tennengauer, zwei weitere Personen erlitten schwere Verletzungen. Grund für den Unfall dürfte ein Überholmanöver des Tennengauers gewesen sein, das mit dem Frontalcrash mit dem entgegenkommenden Bus endete.

Unfall-Lenker stirbt nach Überholmanöver

Wie die Einsatzkräfte am späten Abend mitteilten, ging dem Unfall ein riskantes Überholmanöver voraus: Der Unfalllenker touchierte mit seinem Fahrzeug beim Überholen einen zweiten Pkw, kam daraufhin ins Schleudern, prallte gegen ein weiteres Auto und schließlich in den "Sound-of-Music"-Ausflugsbus.

Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die fünf Verletzten, davon zwei mit schweren Blessuren, wurden mit Hubschraubern und Rettungsautos in die Krankenhäuser nach Salzburg gebracht.

Reaktion des Busfahrers verhindert Schlimmeres

In dem Bus saßen insgesamt 60 Urlauber aus den USA, darunter ein Kind. Alle blieben glücklicherweise unverletzt, auch durch die schnelle und geistesgegenwärtige Reaktion des Busfahrers. Denn durch die Wucht des Aufpralls wurden sowohl Lenkung als auch Bremse des Busses zerstört. Der Busfahrer betätigte unmittelbar nach dem Zusammenprall die Handbremse und konnte so verhindern, dass das Fahrzeug in die Klamm stürzt.

Die geschockten Amerikaner wurden betreut und anschließend mit einem Ersatzbus weitertransportiert.

Horror-Crash in Scheffau FMT-Pictures/MW
Einen Toten und fünf Verletzte hat ein schwerer Verkehrsunfall in Scheffau gefordert. 

Großaufgebot in Scheffau vor Ort

Die Einsatzkräfte von Rettung, der Freiwilligen Feuerwehren aus Scheffau, Voglau und Abtenau und Polizei waren mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle in Scheffau. Unfallgutachter Gerhard Kronreif untersucht nun den genauen Unfallhergang.

Die Aufräumarbeiten dauerten an, die B162 in Scheffau war bis in die Abendstunden gesperrt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 12:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/scheffau-ein-toter-und-fuenf-verletzte-bei-horror-crash-80851891

Mehr zum Thema