Jetzt Live
Startseite Tennengau
Rettung mit vereinten Kräften

Kind in Abtenau von Schlange gebissen

Bergretter tragen verletzte Elfjährige ins Tal

Bergretter aus Abtenau (Tennengau) haben letzte Nacht ein erst elf Jahre altes Mädchen nach einem Schlangenbiss von der Laufener Hütte auf mehr als 1.700 Metern Seehöhe bis runter ins Tal getragen. Das teilte die Salzburger Bergrettung in einer Aussendung mit.

Abtenau

Die Ortsstelle Abtenau wurde Mittwochabend alarmiert, weil ein junges Mädchen vermutlich von einer Kreuzotter in die Hand gebissen wurde. Das Rettungshubschrauberteam von Martin 1 wurde über die Situation informiert, musste allerdings wegen des starken Windes die Bergung von der Hütte abbrechen.

Mädchen von Kreuzotter gebissen

13 Bergretter aus Abtenau waren in der Zwischenzeit bereits Richtung Laufener Hütte aufgebrochen. Sie versorgten vor Ort das Kind, dessen Hand stark angeschwollen und blau war.

Schlangen in Salzburg Peter Kaufmann
Die Kreuzotter ist die einzige giftige Schlange in Salzburg.

Das Mädchen selbst sei in guter Verfassung gewesen, weshalb der Einsatzleiter entschied, die junge Bayerin mit einer Gebirgstrage ins Tal zu bringen.

Erfolgreiche Rettungsaktion in Abtenau

Obwohl zeitweise eine Seilsicherung notwendig war, gelang ein relativ rascher Abtransport und das Mädchen konnte bereits kurz nach Mitternacht dem Roten Kreuz in Abtenau übergeben werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 06:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/schlangenbiss-in-abtenau-bergretter-tragen-maedchen-ins-tal-92045653

Kommentare

Mehr zum Thema