Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Siebenjähriger in Hallein von Postbus angefahren

Der Siebenjährige wurde an der Bushaltestelle geschubst. (Themenbild) Bilderbox/Archiv
Der Siebenjährige wurde an der Bushaltestelle geschubst. (Themenbild)

Ein siebenjähriger Schüler ist am Freitagvormittag am Nachhauseweg in Hallein von einem Postbus angefahren worden. Der Volksschüler war zuvor aus dem Postbus ausgestiegen und alberte an der Haltestelle mit einem Schulfreund herum. Ein Schubser führte zu dem Unglück.

Der Schulfreund schubste den Siebenjährigen, während der Postbus aus der Haltestelle fuhr.

Postbus rollt in Hallein über Fuß von Siebenjährigen

Der Bus überrollte den Fuß des Siebenjährigen, berichtete die Polizei Salzburg. Der Schüler kam zu Sturz und wurde verletzt. Ein Rettungshubschrauber brauchte den Burschen in das Kinderkrankenhaus Salzburg. Der Busfahrer wurde kurze Zeit später von der Polizei ausgeforscht. Er habe von dem Unfall nichts mitbekommen, sagte er bei seiner Einvernahme. Ein Alkotest bei dem Buslenker verlief negativ.

(APA/S24)

Aufgerufen am 16.12.2018 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/siebenjaehriger-in-hallein-von-postbus-angefahren-57706756

Kommentare

Mehr zum Thema