Jetzt Live
Startseite Tennengau
Alpinunfall

Frau stürzt am Regenspitz 200 Meter ab

Flachgauerin gerät in Rinne

Alpinunfall, Bergunfall, SB, SALZBURG24
Bei einer Wanderung haben sich zwei Salzburger am Mittwoch kurz vor dem Gipfel des Regenspitz (Tennengau) verletzt. (SYMBOLBILD)

Ein Alpinunfall ist gestern Nachmittag in St. Koloman (Tennengau) passiert. Eine Flachgauerin ist rund 200 Meter in die Tiefe gestürzt.

Sankt Koloman

Die 23-Jährige war am Mittwochnachmittag laut Polizei mit ihrem 24-jährigen Begleiter zu einer Rundwanderung in der Osterhorngruppe aufgebrochen.

Flachgauerin gerät am Regenspitz in Rinne

Kurz vor dem Gipfel des Regenspitz haben die beiden Bergsteiger ein Schneefeld überquert. Die Frau ist laut Polizei ausgerutscht und rund 200 Meter über steiniges Gelände in eine Rinne gestürzt. 

Begleiter stürzt ebenfalls ab

Als der Begleiter versuchte, zur Flachgauerin abzusteigen, stürzte auch er einige Meter in die Tiefe. Laut Polizei hat sich die Frau unbestimmten Grades an Kopf und Bein verletzt, der Salzburger wurde leicht verletzt. Beide Alpinisten sind mit Hubschrauber und Seil geborgen und ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht worden.


 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.09.2021 um 11:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/st-koloman-frau-stuerzt-am-regenspitz-200-meter-in-die-tiefe-100593049

Kommentare

Mehr zum Thema