Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Stadt Hallein investiert 13 Millionen in verschiedene Projekte

Das neue Seniorenheim in Hallein kann bereits im Herbst bezogen werden. Aktivnews
Das neue Seniorenheim in Hallein kann bereits im Herbst bezogen werden.

Um eine stete Fortentwicklung und Nachhaltigkeit in der Instandhaltung Halleins zu garantieren, wird die Stadt in näherer Zukunft 13 Millionen Euro investieren. Vorgesehen sind insgesamt rund 30 kleinere und größere Projekte.

Das monetäre Geschehen bestimmen der Neubau des Seniorenheimes, die Herstellung des Sportzentrums Gamp, die Sanierung der Union-Sportanlage und jener des Halleiner Tennisclubs. Außerdem kommt ein Teil dem Hochwasserschutz Hallein, den Straßen- und Brückensanierungen und den Sanierungen der gemeindeeigenen Wohnhäuser zu.

Seniorenheim nimmt Gestalt an

Die Herstellung des Seniorenheimes nimmt konkrete und sichtbare Formen an und liegt voll im Zeitplan. Das Seniorenheim wird heuer im Herbst als neues, modernes Haus eröffnet.

Ebenso verläuft der Bau der Sportanlage Gamp bislang reibungslos und sollte im Herbst an den FC Hallein übergeben werden. Die Erweiterung der Sportanlage der Österreichischen Turn- und Sportunion Hallein um zwei Kunstrasenplätze mit Tribünenanlage samt Wartungsfahrzeug ist bereits abgeschlossen.

Die Sanierung der Tennisanlage des HTC, 1. Halleiner Tennisclubs, ist ebenfalls weit fortgeschritten. Beide Projekte wären ohne Projektförderungen der Stadt nicht denkbar. Die Stadt Hallein leistet hier die maßgeblichen Finanzierungsbeiträge, für die Union-Sportanlage EUR 712.000 und für den HTC EUR 295.000.

Hochwasserschutz hat Bewährungsprobe bestanden

Der Hochwasserschutz an der Alm ist bereits in Betrieb und hat im Jänner dieses Jahres seine erste Bewährungsprobe bestanden. Um die Stadt vor einem Salzach-Hochwasser zu schützen, werden in der Altstadt drei neue Pumpwerke, mobile Hochwasserschutzelemente und ein Kanal für die Hinterlandentwässerung errichtet. Die Bauarbeiten dazu beginnen in nächster Zeit, also noch im Frühjahr.

Zwei weitere Pumpwerke

Die Stadt Hallein hat 2013 für den Hochwasserschutz insgesamt EUR 650.000 vorgesehen. In den Folgejahren werden weitere zwei Pumpwerke (Stadtpark und bei Schweighofer Fiber) sowie Hochwasserschutzwände entlang des Rainerkais und der Steinhauserpromenade hergestellt.

Sanierungen gehen weiter

Die Planungen für die Straßen- und Brückensanierungen sind bereits weitestgehend abgeschlossen. In der letzten Sitzung der Stadtgemeindevorstehung wurden EUR 357.000 für Straßensanierungen freigegeben. Daneben sind Kostenbeiträge an das Land Salzburg für die Sanierung der Almbrücke auf der L 105 Halleiner Landesstraße zu leisten. Die Kosten belaufen sich hier auf EUR 280.000.

Außerdem sollen noch viele weitere kleinere Projekte in diesem Jahr umgesetzt werden. So etwa die Weiterentwicklung des Ski- und Erlebnisbergs Zinkenkogel, das Stadtkino Hallein oder der Spielplatz für den Kindergarten Rif beim Gemeindezentrum.

Aufgerufen am 26.04.2019 um 04:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/stadt-hallein-investiert-13-millionen-in-verschiedene-projekte-42624877

Kommentare

Mehr zum Thema