Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Tag der offenen Tür im "Stille Nacht Museum" Hallein

Das "Stille Nacht Museum" Hallein lud zum Tag der offenen Tür. Aktivnews
Das "Stille Nacht Museum" Hallein lud zum Tag der offenen Tür.

Das Stille Nacht Museum Hallein (Tennengau) lud am Montag zum „Tag der offenen Tür". Das Stille Nacht Museum Hallein, ist im ehemaligen Wohnhaus des Komponisten Franz Xaver Gruber untergebracht und zeigt neben seinem Porträt, Originalmobiliar und persönliche Gegenstände aus seinem Nachlass.

Darunter jene Gitarre, mit der Gruber am 24. Dezember 1818 die Uraufführung des Liedes in der nicht mehr existierenden Kirche, in Oberndorf bei Salzburg begleitete hat.

1835 erfolgte seine Ernennung zum Chorregenten und Organisten der Pfarrkirche von Hallein. Hallein war auch damals die zweitgrößte Stadt Salzburgs und hatte zirka 3500 Einwohner

Direkt gegenüber dem Museum befindet sich die ehemalige Wirkungsstätte von Franz Xaver Gruber, die Stadtpfarrkirche, in der er als Chorregent und Organist diente.

Franz Xaver Gruber, der am 7. Juni 1863 in seinem Wohnhaus verstarb, lebte 28 Jahre in Hallein. Vor dem Wohnhaus befindet sich das Grab des Komponisten.

Alljährlich am 24. Dezember um 17 Uhr finden sich hier Menschen aus aller Welt zum „Singen am Franz Xaver Gruber-Grab" ein. Dieses ist ein Fixpunkt der Halleiner Liedertafel und der Halleiner Bürgergarde in der „Halleiner Weihnachtszeit".

Aufgerufen am 25.03.2019 um 06:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/tag-der-offenen-tuer-im-stille-nacht-museum-hallein-44328058

Kommentare

Mehr zum Thema