Jetzt Live
Startseite Tennengau
Kokain, Gras und Co

Tennengauer verschickt Drogen per Post

Polizisten erwischen 33-Jährigen auf frischer Tat

SB: Post, Postkasten, Brief, Postsendung, Bilderbox
Mit Briefsendungen soll ein Tennengauer Drogen verschickt haben. (SYMBOLBILD)

Ein Tennengauer steht im Verdacht mit Briefsendungen diverse Drogen verschickt zu haben. Polizisten hätten den 33-Jährigen beim Einwerfen von Briefen beobachten können, so die Exekutive in einer Aussendung.

Der 33-Jährige soll im Zeitraum von Dezember 2019 bis Mai 2020 rund 50 Gramm Kokain, 220 Gramm Amphetamin und rund 150 Gramm Cannabisprodukte mithilfe von Briefsendungen verkauft haben.

Drogen in Tennengauer Wohnung

Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnten die Beamten geringe Mengen Cannabis, Kokain, Amphetamin, eine kleine Indoorplantage, Suchtmittelutensilien, fünf Smartphones, einen Laptop und eine vorbereitete Briefsendung sicherstellen.

Wie die Polizei in der Aussendung schreibt, zeigte sich der Tennengauer teilgeständig. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.05.2021 um 05:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/tennengauer-verschickt-drogen-per-post-92043919

Kommentare

Mehr zum Thema