Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Verkehrslösung für Eisenbahnkreuzung in Bad Vigaun

Josef Brunnauer (Wirt), Christian Kern und Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer. Neumayr/MMV
Josef Brunnauer (Wirt), Christian Kern und Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer.

Die Eisenbahnkreuzung in Bad Vigaun ist ein Dauerbrenner der Salzburger Verkehrspolitik. Nun wurden die letzten großen Hürden auf dem Weg zu einer neuen kreuzungsfreien, sicheren, umweltfreundlichen und zukunftstauglichen Verkehrslösung genommen.

"Was lange währt, wird endlich gut", sagte daher Verkehrsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer am Donnerstag bei einem Informationsgespräch mit ÖBB-Generaldirektor Christian Kern und Josef Brunnauer als Vertreter der Grundbesitzer-Familie. Am Donnerstag wurden die Verträge zwischen ÖBB, Land und Grundbesitzer unterzeichnet. Damit ist der Weg für eine Verkehrslösung in diesem Bereich frei.

Die neue Verkehrslösung im Detail

Die neue Verkehrslösung umgeht die derzeitige Eisenbahnkreuzung im Süden im Tauglwald und wird die Eisenbahnlinie mit einer Überführung passieren.

Folgende Effekte werden durch diese Maßnahme erwartet:

  • Verringerung der Verkehrsunfälle und Verringerung von Emissionen aus Stop-and-go-Verkehr durch eine übersichtliche Einbindung der St. Kolomaner Landesstraße in die
  • Salzachtal Straße.
  • Verbesserung des Immissionsschutzes für Anrainer durch Errichtung einer durchgehenden Lärmschutzwand im Innenbogen der neuen Straßentrasse bis zur Haltestelle Vigaun.

Zudem ist eine Verbesserung des regionalen öffentlichen Nahverkehrs-Angebotes durch die Verbesserung der Haltestelle, einen Park&Ride-Platz sowie einen Lückenschluss im regionalen Radwegenetz in diesem Bereich geplant.

Die Eckdaten des Projekts

Dazu investieren Land und ÖBB insgesamt rund 9,145 Millionen Euro für Straßenbaumaßnahmen, rund 9,1 Millionen Euro in eisenbahntechnische Maßnahmen sowie rund 1,1 Millionen Euro in zusätzliche Maßnahmen. Baubeginn soll nach Abschluss des UVP-Verfahrens bereits im kommenden Jahr sein, die Bauzeit wird voraussichtlich rund ein Jahr betragen.

Insgesamt werden rund 4,25 Hektar für die neue Verkehrslösung benötigt. Als Ersatzmaßnahme für die darin beinhaltete verbrauchte Waldfläche wird eine 5.000 Quadratmeter große Wiesenfläche und auf dem gegenüberliegenden Ufer der Salzach eine Fläche von zirka 20.000 Quadratmetern aufgeforstet. Dies dient unter anderem dazu, Äsungsflächen für das Wild zu erhalten.

Unfallknotenpunkt in Bad Vigaun

Der bisherige Bahnübergang mit Schrankenanlage ist seit Langem als Problemstelle im Verkehrsnetz bekannt: Er war Unfallhäufungspunkt, verursachte Stau, Stop-and-go-Verkehr, Lärm und Abgase, war ein Hindernis für den Ausbau der S-Bahn-Haltestelle und ein tägliches Ärgernis für viele Pendler und Anrainer.

1.340 Mal schließen sich die Bahnschranken pro Woche, 72 Mal halten Personenzüge, und knapp 300 Personen pro Tag steigen hier ein und aus. Der Bus hält 40 Mal pro Tag an der Salzachtal Straße B 159 und 54 Mal pro Tag an der
St. Kolomaner Landesstraße.

Lösung liegt vor

"Ich bedanke mich bei den ÖBB und bei der Familie Brunnauer für die konstruktiven Verhandlungen. Es hat eines langen Atems und zahlreicher Gespräche bedurft. Nun liegt eine Lösung vor, die beste Aussichten auf Genehmigung im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren (UVP) hat, die das Angebot im öffentlichen Verkehr und im Radverkehr verbessert und eine sichere und flüssige Lösung im Straßenverkehr bringen wird.

"Es war für meine Familie nicht einfach, die notwendigen Grundflächen zu verkaufen, schließlich handelt es sich dabei um das Herzstück unseres landwirtschaftlichen Betriebes, das sich seit jeher in unserem Besitz befindet. Im Sinn einer Lösung für die Allgemeinheit haben wir uns aber zu diesem Schritt durchgerungen. Ich hoffe, dass die Baumaßnahmen rasch umgesetzt werden, damit möglichst bald die erwarteten Verbesserungen für Anrainer, Autofahrer und
öffentlichen Verkehr eintreten", sagte Josef Brunnauer, Eigentümer des Hotels Gasthof Langwies.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 02:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/verkehrsloesung-fuer-eisenbahnkreuzung-in-bad-vigaun-41583100

Kommentare

Mehr zum Thema