Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Vorzeigeathlet Matthias Lanzinger in Abtenau empfangen

Im Bild: Matthias Lanzinger und Landesrätin Martina Berthold. LMZ/Neumayr
Im Bild: Matthias Lanzinger und Landesrätin Martina Berthold.

Der zweifache Paralympics-Silbermedaillengewinner Matthias Lanzinger wurde am Freitag in seiner Heimatgemeinde Abtenau (Tennengau) empfangen. Zahlreiche Fans sowie Landesrätin Martina Berthold jubelten dem Athleten zu.

Sich nicht vom Schicksal entmutigen lassen - unter dieses Motto kann man die persönliche Entwicklung von Matthias Lanzinger in den vergangenen sechs Jahren stellen. Nach seinem spektakulären Sturz im März 2008 beim Super-G-Weltcuprennen in Kvitfjell und der anschließenden Amputation seines linken Unterschenkels ließ sich der Athlet nicht entmutigen. Er entschied sich nach seiner Rehabilitationszeit im Oktober 2011 für eine zweite Karriere bei den Paralympics. Dort erreichte er bei seinem ersten Start der Winter-Paralympics am 9. März 2014 einen zweiten Platz im Super-G sowie nochmals Silber in der Super-Kombination.

Lanzinger: Ein beeindruckendes Vorbild

Matthias Lanzinger ist für Sportreferentin Landesrätin Martina Berthold ein Vorzeigeathlet, der durch seine Zielorientiertheit seinem persönlichen Schicksalsschlag positiv entgegenwirkt und seine Zukunft selber in die Hand nimmt. "Je mehr solcher beeindruckenden Vorbilder es in unserer Gesellschaft gibt, desto offener wird der Zugang zu Menschen mit Beeinträchtigungen", ist Berthold überzeugt. "Matthias Lanzinger zeigt beeindruckend auf, wie schnell sich individuelle Ziele an neue Rahmenbedingungen anpassen können. Das ist ihm im Sport gelungen und das wird ihm auch für seine berufliche Zukunft eine sehr wertvolle Eigenschaft sein", so Berthold.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 11:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/vorzeigeathlet-matthias-lanzinger-in-abtenau-empfangen-45080017

Kommentare

Mehr zum Thema